Berlin (dpa/tmn) - Im portugiesischen Obidos spielt Schokolade die Hauptrolle. Die Tiwi Islands in Australien zelebrieren den Football. In Estland gibt es Sauna satt, in Arizona Rodeo und in Malta viel Feuerwerk - hier die Reisetipps aus aller Welt.

Schokoladenfestival in Obidos

Vom 22. Februar bis 17. März ist Obidos in Portugal das Zentrum für Schokoladenfans. In diesem Zeitraum veranstaltet das mittelalterliche Städtchen das internationale Schokoladenfestival. Im Mittelpunkt stehen laut Turismo de Portugal die Wahl zum Chocolatier des Jahres für Profikonditoren und der Wettbewerb um das beste Schokoladenrezept für Hobby-Chocolatiers. Stände mit Pralinen, Törtchen und Schokoladenskulpturen laden zum Schlemmen ein.

Football und Kunst in Australien

Mit Football und Kunst locken die Tiwi Islands im März Besucher an. Der Tiwi Islands Annual Football Art Sale ist laut Tourism Northern Territory das wichtigste Event auf der Inselgruppe 80 Kilometer nördlich von Darwin. Es verbindet zwei der wichtigsten kulturellen Formen der Tiwi People: Football und Kunst. Neben erstklassigem «Aussie Footy» erstehen Besucher lokal gefertigtes Kunsthandwerk.

Centre Pompidou zu Besuch in der Normandie

Das Centre Pompidou de Paris schickt eine mobile Museumskonstruktion mit bedeutenden Kunstwerken in die Normandie. Im Rahmen einer Wanderausstellung gastiert das Centre Pompidou mobile vom 22. Februar bis 22. Mai in Le Havre, teilt Atout France mit. Die Ausstellung mit dem Titel «Kreise und Vierecke» zeigt Werke von Duchamp, Kandinsky, Kupka und Flavin.

Europäischer Saunamarathon in Estland

Saunafans aus aller Welt reisen am 10. Februar ins südestnische Otepää. Bereits zum vierten Mal lädt der Wintersportort zum Europäischen Sauna-Marathon. Die Veranstalter rechnen laut Visit Estonia mit über 400 Teilnehmern. Die Regeln sind einfach: Wer am schnellsten alle Saunas - es sind 15 - mindestens drei Minuten lang besucht hat, wird mit Preisen belohnt. Einen Zeitbonus gibt es für ein klirrend kaltes Eisbad.

Sea-Blues-Festival in St. Petersburg/Clearwater

Blues am Strand und dazu gutes Essen: Möglich macht dies das Sea-Blues-Festival am 16. und 17. Februar in Clearwater. Konzerte geben Musiker wie Kenny Wayne Shepherd, Coco Montoya, Ruthie Foster und Magic Slim. Dazu gibt es fangfrischen Fisch und Meeresfrüchte. Veranstaltungsort ist laut Visit St. Petersburg/Clearwater der Coachman Park, der sich im Zentrum der Stadt direkt am Meer befindet.

Rodeo in Tucson

Sie reiten Wildpferde ohne Sattel und packen Stiere bei den Hörnern: Mehr als 600 Cowboys und Cowgirls zeigen vom 18. bis 26. Februar beim Tucson Rodeo in Arizona ihr Können. Die Veranstaltung gibt es laut Tourismusbüro von Arizona seit 1925. Sechs Disziplinen stehen auf dem Programm: Reiten von Wildpferden mit und ohne Sattel, Bullenreiten, Tonnenrennen, Stierwrestling und Kälberfangen. Die besten zwölf Teilnehmer treten am 26. Februar beim Finale gegeneinander an. Höhepunkt ist neben den Wettbewerben die Parade: Am 21. Februar ziehen mehr als 150 Festwagen und Einspänner sowie Blaskapellen und Tanzgruppen durch die Stadt.

Portes du Soleil begrüßt den Frühling mit Musik

Das Skigebiet Portes du Soleil empfängt das Frühjahr musikalisch. Vom 20. bis 24. März werden die Pisten zum Ziel für Rock- und Popfans, teilt Atout France mit. Auf 1800 Meter Höhe fahren die Besucher direkt mit Skiern vor die Bühnen. Der Skipass gilt als Eintrittskarte. Dieses Jahr werden unter anderem die Rockband BB Brunes und die Zigeunerjazz-Gruppe Caravan Palace auftreten.

Smoke on the Snow: Deep Purple rocken zum Saisonende in Ischgl

Vormittags Ski fahren, nachmittags Luftgitarre spielen: Ischgl lässt die Skisaison am 30. April mit Deep Purple ausklingen. Beim Top-of-the-Mountain-Concert auf 2300 Metern Höhe tritt die britische Rockband mitten im Skigebiet der Silvretta Arena auf, teilt der Tourismusverband Ischgl-Paznaun mit. Der gültige Skipass ist gleichzeitig das Konzertticket. Seit einigen Jahren eröffnen und beenden Musikstars die Skisaison in Ischgl. Unter anderem traten schon Elton John, Tina Turner, Pink, Rihanna, Mariah Carey und Kylie Minogue auf.

Malta zündet Feuerwerk

Wer von Raketen und Krachern nicht genug hat, ist beim Malta International Fireworks Festival richtig. Am 26., 28. und 30. April zeigen maltesische und europäische Pyrotechniker ihr Können, teilt das Fremdenverkehrsamt Malta mit. Der Hafen von Valletta bietet die Kulisse für das Festival. Das Event erinnert an Maltas EU-Beitritt am 1. Mai 2004 und läutet die Festa-Saison ein: In vielen Dörfern gibt es Patronatsfeste mit Prozessionen und Feuerwerk.

Bikertreffen in Laughlin

Einmal im Jahr werden in Laughlin (Nevada) Biker-Träume wahr: Vom 24. bis 28. April treffen sich rund 50 000 Zweiradfahrer zum Laughlin River Run. Gemeinsam erkundet die Motorrad-Fangemeinde das Dreiländereck zwischen Kalifornien, Arizona und Nevada, teilt Travel Nevada mit. Daneben warten Konzerte, Stuntshows, Motorradausstellungen und Verkaufsstände auf die Besucher.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer