Über einhundert Jahre lang wurde im Bergwerk Nuttlar im Sauerland Schiefer abgebaut - jetzt können Höhlentaucher das Stollenlabyrinth erforschen. Foto: Tourismus NRW e.V./Oliver Franke
Über einhundert Jahre lang wurde im Bergwerk Nuttlar im Sauerland Schiefer abgebaut - jetzt können Höhlentaucher das Stollenlabyrinth erforschen. Foto: Tourismus NRW e.V./Oliver Franke

Über einhundert Jahre lang wurde im Bergwerk Nuttlar im Sauerland Schiefer abgebaut - jetzt können Höhlentaucher das Stollenlabyrinth erforschen. Foto: Tourismus NRW e.V./Oliver Franke

dpa

Über einhundert Jahre lang wurde im Bergwerk Nuttlar im Sauerland Schiefer abgebaut - jetzt können Höhlentaucher das Stollenlabyrinth erforschen. Foto: Tourismus NRW e.V./Oliver Franke

Berlin (dpa/tmn) - Urlauber wollen etwas erleben. Und das können sie auch: Im Sauerland lässt sich ein stillgelegtes Bergwerk tauchend erkunden. Vor Helgoland geht es mit dem Schiff zum Offshore-Windpark. Und in Cuxhaven steigt zum zehnten Mal das Deichbrand-Festival.

Ehemaliges Bergwerk wird Tauchrevier

Über 100 Jahre lange wurde im Bergwerk Nuttlar im Sauerland Schiefer abgebaut, jetzt können Höhlentaucher das Stollenlabyrinth erforschen. Das rund zwölf Kilometer lange Bergwerk erlaubt laut Tourismus NRW ein Abtauchen bis in 30 Meter Tiefe. Die Taucher finden dabei unter Tage alles so vor, wie die Bergleute es bei der Stilllegung 1985 hinterlassen haben: Unter anderem stehen noch Loren auf den Schienen, im Pausenraum hängen Jacken der Bergleute. Nach der Stilllegung wurden in dem Bergwerk der Strom und damit auch die Pumpen abgeschaltet, die das ständig eindringende Wasser nach draußen beförderten.

Zehn Jahre Deichbrand-Festival

Musikfans kommen vom 17. bis 20. Juli beim Deichbrand wieder auf ihre Kosten. Das Rockfestival am Seeflughafen Cuxhaven-Nordholz gibt es 2014 zum zehnten Mal, teilt Tourismusmarketing Niedersachsen mit. Auf der Veranstaltung sind Musiker aus Metal, Rock, Hiphop und Pop vertreten.

Schiffsausflüge zu Offshore-Park vor Helgoland

Nach einer Testfahrt zu einem Offshore-Windpark vor Helgoland im August sollen die Schiffsausflüge 2014 regelmäßig angeboten werden. «Die erste Ausflugsfahrt war ein voller Erfolg», sagte Tourismusdirektor Klaus Furtmeier. Im kommenden Jahr können Besucher mit dem «Halunder Jet» an acht Terminen jeweils donnerstags zwischen Mai und September einen Eindruck von den 95 Meter hohen Anlagen von Meerwind Süd/Ost bekommen. Auch auf Deutschlands einziger Hochseeinsel können sich Gäste über die Projekte informieren. Zudem will der Ostfriesische-Flug-Dienst (OFD) auch im nächsten Jahr Rundflüge über die Offshore-Windparks anbieten. Der erste Schiffsausflug startet am 8. Mai, die Abfahrt ist ab Hamburg, Wedel, Cuxhaven oder Helgoland möglich.

Berlin verlangt Bettensteuer

Seit Jahresbeginn müssen Berlin-Touristen eine sogenannte City-Tax zahlen. Sie beträgt laut Visit Berlin 5 Prozent des Netto-Übernachtungspreises ohne Frühstück. Erhoben wird sie auf alle Buchungen ab dem 1. Januar. Reservierungen, die vor diesem Datum vorgenommen wurden, sind nicht betroffen, auch wenn der Aufenthalt erst im Jahr 2014 erfolgt. Die Steuer wird dem Übernachtungsgast vom Hotelier in Rechnung gestellt und ist bei der Abreise zu zahlen. Ausgenommen von der Bettensteuer sind Geschäftsreisende.

Grass-Grafiken in Osnabrück

Grafiken von Günter Grass zeigt das Kunst-Quartier in Osnabrück ab dem 10. Januar. Der Literaturnobelpreisträger ist zwar vor allem für seine Romane und Novellen bekannt, hat aber immer auch als bildender Künstler gearbeitet und dabei oft Motive seiner Bücher aufgegriffen. Unter dem Titel «Von Ratten, Unken, Eulen, Hunden – Graphiken aus drei Jahrzehnten» sind bis zum 8. Februar eine Reihe solcher Werke zu sehen, wie Osnabrück Tourismus mitteilt. Informationen: Kunst-Quartier, Bierstraße 33, Telefon: 0541/7607877.

Dresden feiert Richard Strauss

Richard Strauss war eng mit Dresden verbunden. Allein 9 seiner 15 Opern wurden in der Semperoper uraufgeführt. Das Haus feiert deshalb den 150. Geburtstag des Komponisten besonders groß. Die Premiere von «Elektra» in einer Inszenierung von Barbara Frey eröffnet am 19. Januar das Festjahr, teilt Tourismus Marketing Sachsen mit. Am 23. Februar feiert «Guntram» konzertante Premiere. Telefon: 0351/491 13 37.

Bahncard gilt auch bei Rheinschiffen

Die Bahncard gilt ab Januar 2014 auch bei einigen Rheinschiffen. Die Deutsche Bahn und die Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt AG haben eine Kooperation vereinbart, teilte das Bahnunternehmen mit. Inhaber der Bahncard können die Linienschiffe ermäßigt oder kostenlos nutzen. Wer eine Bahncard 25 besitzt, spart 25 Prozent des Schiffstarifs, Kunden mit einer Bahncard 50 50 Prozent. Inhaber eine Bahncard 100 fahren gratis. Pro Bahncard-Inhaber kann eine Begleitperson ermäßigt mitreisen.

Anmeldestart für die 7-Seen-Wanderung

Wanderfreunde können sich seit Jahresbeginn wieder für die 7-Seen-Wanderung durchs Leipziger Neuseenland anmelden. Das Freizeit-Event findet 2014 vom 2. bis 4. Mai statt. Auf die Wanderfans warten nach Veranstalterangaben 35 verschiedene Strecken - von fünf Kilometern bis 104 Kilometern Länge. 2013 hatte die 7-Seen-Wanderung rund 5000 Teilnehmer angezogen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer