Tegernsee (dpa/tmn) - Theaterfreunde dürften bei den Carl-Orff-Festspielen in Andechs auf ihre Kosten kommen. Kunstliebhabern wiederum sei Winningen bei Koblenz ans Herz gelegt. Hier einige Tipps zu Reisezielen in Deutschland, zu denen ein Kurztrip lohnt.

Carl-Orff-Festspiele in Andechs

Der Höhepunkt der Carl-Orff-Festspiele Andechs ist in diesem Jahr eine Neuinszenierung des Stücks «Die Bernauerin» von Marcus Everding. Das «bairische Stück» handelt von der tragischen Liebe von Herzog Albrecht von Bayern zur historischen Baderstochter Agnes Bernauer, wie die Tourismusvertretung erklärt. Premiere ist der 19. Juli, insgesamt dauern die Festspiele vom 31. Mai bis 29. Juli. Zu Gast wird auch das Münchner Rundfunkorchester sein. Carl Orff war ein deutscher Komponist und Musikpädagoge, sein bekanntestes Werk ist «Carmina Burana».

See- und Waldfeste um den Tegernsee

Die Ferienregion Tegernsee lädt im Sommer zu zahlreichen See- und Waldfesten ein. Einheimischen und Urlaubern wird bei den traditionellen Feiern Musik und Kulinarisches geboten, es gibt Feuerwerke, Frühschoppen, Bootsfahrten und viel Trachtenmode, wie das Tourismusbüro mitteilt. Die Gemeinde Rottach-Egern feiert ihr Seefest am 10. Juli, der Ort Tegernsee am 31. Juli und Bad Wiessee am 17. August. Die Waldfeste starten am 15. Juni und enden am 12. August.

Neue Ausstellung zeigt Urlaubsmitbringsel

Eine Kaffeetasse mit Schloss Neuschwanstein drauf oder eine Schneekugel mit Flamingos drin - Souvenirs wie diese zeigt jetzt eine neue Ausstellung. Sie trägt den Titel «Reiseandenken - Was vom Urlaub übrig bleibt» und ist vom 25. März bis zum 7. Oktober im Schwäbischen Volkskundemuseum Oberschönenfeld bei Augsburg zu sehen. Das teilt das Tourismusbüro der Region mit.

Kunst an der Mosel anschauen

In Winningen bei Koblenz gibt es bei den Kunsttagen vom 11. bis 13. Mai Gemälde, Skulpturen und künstlerische Performances zu sehen. 15 Künstler zeigen ihre Werke zum Beispiel in der Kirche und in einem Weinkeller des Ortes. Das teilt das Tourismusbüro der Moselregion mit. Der Eintritt für alle drei Tage kostet 7 Euro. Im Preis enthalten sind geführte Rundgänge, die zum Teil musikalisch begleitet werden.

Freiberg feiert Jubiläum mit großem Festumzug

«850 Jahre Freiberg» feiert die Stadt in Sachsen mit einer Reihe von Veranstaltungen. So ist vom 24. Juni bis 1. Juli eine Festwoche geplant, die an die erste Besiedlung erinnern soll. Zum Auftakt werden zur traditionellen Bergparade mehr als 1500 Bergleute aus dem In- und Ausland erwartet. In der historischen Innenstadt wird dann am 28. Juni das Bergstadtfest gefeiert. Ein weiterer Höhepunkt soll der Festumzug am 1. Juli sein. Aus Anlass des Jubiläumsjahres ist Freiberg außerdem Gastgeber für den Tag der Sachsen, dem größten Volksfest des Landes, vom 7. bis 9. September. Informationen: Tourist-Info, Burgstraße 1, 09599 Freiberg, Telefon: 03731/419 51 90.

Das «Traumschiff» kommt nach Deutschland

Die «Deutschland» läuft ab Mai wieder mehrere deutsche Häfen an. Das auch als «Traumschiff» bekannte Schiff komme nach Hamburg, Travemünde, Bremerhaven, Sylt, Helgoland, Warnemünde und Kiel, teilte die Reederei Peter Deilmann mit. Am 6. Mai wird es in Hamburg erwartet, von wo aus es am selben Tag zu einer achttägigen Reise nach Norwegen aufbricht. Zum Hafengeburtstag wird die «Deutschland» am 13. Mai dann wieder in der Hansestadt sein.

«MS Ariana» ergänzt Flotte von Phoenix Reisen

Die «MS Ariana» ergänzt die Flotte von Phoenix Reisen. Das neueste Flusskreuzfahrtschiff der Reederei Dunav Tours wurde jetzt getauft und soll künftig hauptsächlich auf der Donau unterwegs sein, teilte der Reiseveranstalter mit. Am 31. März steht die erste 14-Tage-Fahrt in das rumänische Donaudelta an. Das Schiff bietet 81 Kabinen auf drei Decks.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer