Im Residenzschloss Rastatt erinnert bis 15. Juni 2014 eine Ausstellung an den Frieden von Rastatt von 1714. Foto: AMEA Design & More
Im Residenzschloss Rastatt erinnert bis 15. Juni 2014 eine Ausstellung an den Frieden von Rastatt von 1714. Foto: AMEA Design & More

Im Residenzschloss Rastatt erinnert bis 15. Juni 2014 eine Ausstellung an den Frieden von Rastatt von 1714. Foto: AMEA Design & More

dpa

Im Residenzschloss Rastatt erinnert bis 15. Juni 2014 eine Ausstellung an den Frieden von Rastatt von 1714. Foto: AMEA Design & More

Berlin (dpa/tmn) - Ein Jubiläum des Friedens, umhäkelte Bäume auf einer Blumeninsel, ein neuer Nationalpark und ein Kletterfestival. Diese neuen Reiseangebote wurden auf der Messe ITB in Berlin vorgestellt.

Ausstellung 300 Jahre Frieden von Rastatt

Vor 300 Jahren blickte ganz Europa auf diesen Ort: Der Frieden von Rastatt im Jahr 1714 steht in diesem Jahr im Mittelpunkt einer großen Ausstellung im Residenzschloss der badischen Stadt. Bis zum 15. Juni 2014 erinnert die Schau «Frieden für Europa - 300 Jahre Rastätter Frieden, 1714-2014» an das historische Großereignis, teilten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg mit.

Blumeninsel Mainau blickt hinter den Horizont

«Hinterm Horizont - neue Ausblicke entdecken» ist das Jahresmotto der Blumeninsel Mainau im Bodensee. Die Verantwortlichen wollen den Besuchern ungewöhnliche Perspektiven und Dinge präsentieren: so zum Beispiel umhäkelte Bäume am Inseleingang. Ab dem Frühjahr gibt es zudem auf einer Baumspitze eine Kamera, die einen 360-Grad-Rundum-Blick auf die Insel, den Bodensee und die Alpen bietet, teilte Bodensee Tourismus mit. Am Inselhafen entsteht derzeit ein neuer Parkteil, unter anderem mit einem Hortensiengarten.

Neuer Nationalpark in Rheinland-Pfalz soll 2015 eröffnen

Rheinland-Pfalz richtet in der Hunsrückregion einen Nationalpark ein, der auch ins Saarland hineinreicht. Zurzeit läuft die Gesetzgebung, im Frühjahr 2015 ist die Eröffnung geplant, teilte Rheinland-Pfalz Tourismus mit. Das Gesamtgebiet umfasst 10 000 Quadratmeter und enthält unter anderem viele Buchenwälder und Moore.

Erstes Kletterfestival in Gröden

«Move», so heißt das erste Kletterfestival in Gröden/Südtirol. Es findet vom 23. bis 27. Juli statt, teilte Val Gardena-Gröden Marketing mit. Neben verschiedenen Vorführungen dürfen die Besucher natürlich auch selbst klettern, dazu gibt es Live-Musik.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer