Aussicht auf Schadenersatz

Airline muss bei Verspätung oft Folgekosten erstatten

Eine lange Flugverspätung ist nicht nur ärgerlich - sie kann auch weitere Kosten verursachen. Zum Beispiel für ein Hotelzimmer oder ein Taxi. Trifft die Fluggesellschaft ein Verschulden, muss sie für diese Ausgaben aufkommen. Was müssen Reisende beachten? mehr

Reiseveranstalter bucht bestätigten Flug um: Airline haftet

Pauschalurlauber erleben es manchmal, dass der Rückflug nachträglich geändert wird. Doch haftet in einem solchen Fall der Veranstalter oder die Airline? Darüber hatte das Landgericht Frankfurt zu entscheiden. mehr

Vorverlegung des Rückflugs in die Nacht unzumutbar

Wenn es zu Flugausfällen kommt, müssen sich Reisende meist auf andere Abflugszeiten einstellen. Pauschalurlauber müssen jedoch keinen ungeplanten Nachtflug hinnehmen, wie ein Urteil zeigt. mehr

«Gäste ab 17 Jahren»: Schadenersatz bei Kindern im Hotel?

Ein Reiseveranstalter bewirbt ein Hotel damit, dass sich dort vor allem Gäste ab 17 Jahren aufhalten. Doch tatsächlich verbringen dort viele Familien mit kleinen Kindern ihre Ferien: Steht ruhebedürftigen Urlaubern dann Schadenersatz zu? mehr

Zwischenfall an Bord: Keine Entschädigung für Flugverspätung

Am Bord eines Flugzeugs geht es bisweilen heiß her. Bei intensiven Auseinandersetzungen kann es sogar zu Zwischenlandungen und somit zu Verspätungen kommen. Da die Sicherheit aber oberste Priorität hat, müssen Airlines in brisanten Fällen keine Entschädigung zahlen. mehr

Schäden am Koffer: So kommen Passagiere zur Erstattung

Abgerissene Griffe, kaputte Rollen: Koffer können unter einer Flugreise extrem leiden. Für Schäden am aufgegebenen Gepäck kommen die Airlines auf. Doch Passagiere müssen einiges beachten. mehr

Veranstalter muss auf zeitnahen Ersatzflug umbuchen

Können Reisende ihren Flug erst 24 Stunden später als geplant antreten, dann ist dies ein Reisemangel. Buchen Reisende in diesem Fall einen früheren Ersatzflug, muss der Veranstalter die Kosten tragen. mehr

Flugpreis darf nicht nur bei günstigster Zahlungsart gelten

Bei der Flugbuchung im Internet sollte der Endpreis deutlich angezeigt sein. Weil ein Reiseportal sich nicht an diesen Vorsatz hielt, gingen Verbraucherschützer vor Gericht. Mit Erfolg, wie ein BGH-Urteil zeigt. mehr

Anzeige


Anzeige

Aktuelle Angebote

Anzeige

Aktuelle Prospekte

Reise-Special

Anzeige

Aktuelles Reisemagazin

Anzeige
Anzeige

AKTUELLE VIDEOS


Die WZ in Sozialen Netzwerken

Die Westdeutsche Zeitung in Sozialen Netzwerken:


© Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG