Das Aktposen auf der Alm erfordert ein wenig Durchhaltevermögen. Auf der Höhe kann es schon mal frischer werden. Foto: Bernd F. Meier
Das Aktposen auf der Alm erfordert ein wenig Durchhaltevermögen. Auf der Höhe kann es schon mal frischer werden. Foto: Bernd F. Meier

Das Aktposen auf der Alm erfordert ein wenig Durchhaltevermögen. Auf der Höhe kann es schon mal frischer werden. Foto: Bernd F. Meier

Akt auf der Alm: In Altenmarkt-Zauchensee bringen Künstler Tanjas Körper auf Papier. Foto: Bernd F. Meier

Das Zeichnen vor dem sommerlichen Bergpanorama inspiriert zu hoher Kunst. «Akt auf der Alm» ist einer von 17 Kursen, die in der Region Altenmarkt-Zauchensee angeboten werden. Foto: Altmarkt-Zauchensee Tourismus

«Natura.Kreativ» heißt das Programm, das vom 16. bis 29. August 2015 in der Region Altenmarkt-Zauchensee angeboten wird. Hier können Hobbymaler das Aktzeichnen üben. Foto: Altmarkt-Zauchensee Tourismus

Urlauber finden in Altenmarkt-Zauchensee eine traditionelle Bergidylle. Foto: Altmarkt-Zauchensee Tourismus

Zur Alm gehören auch die Kühe. Foto: Altmarkt-Zauchensee Tourismus

dpa, Bild 1 von 6

Das Aktposen auf der Alm erfordert ein wenig Durchhaltevermögen. Auf der Höhe kann es schon mal frischer werden. Foto: Bernd F. Meier

Altenmarkt-Zauchensee (dpa) - Friedlich grasen die Kühe auf den sattgrünen Wiesen an der Reitlehenalm. Nebenan posiert Tanja auf einem Podest. Tanja kommt aus München, sie ist professionelles Aktmodel und - nackt. Tanja friert, denn die Sommersonne ist an diesem Nachmittag etwas kraftlos.

Frauen und Männer stehen an ihren Staffeleien und bringen Tanjas Körper mit Bleistift aufs Papier. «Akt auf der Alm» heißt der Kurs, an dem die Hobbykünstler teilnehmen. «Auf der Alm sind die Gedanken freier als unten im Tal in einem Atelierraum», sagt der Salzburger Maler und Kursleiter Alexander Mitterlechner. «Das ist wie am Meeresstrand, wo nur Wasser und Wolkenhimmel zu sehen sind. Alles was ablenken kann, verschwindet hier oben.» Das stimmt nicht ganz.

Das beeindruckende Panorama der Pongauer Alpen lenkt ebenso ab wie das Glockengeläut der Almkühe. Volle Konzentration ist gefragt, der Blick geht vom Blatt hinüber zum Aktmodel. Mitterlechner, der mehrere Jahre bei Markus Lüpertz in Bad Reichenhall studierte und heute als Dozent an verschiedenen Akademien lehrt, geht von Staffelei zu Staffelei und gibt geduldig seine Tipps: «Beim Aktzeichnen teilt ihr den Körpers vom Scheitel bis zur Sohle in acht Bereiche auf. So bekommt ihr ein Gespür für die Proportionen.»

Einfach so mit ein paar flotten Strichen auf dem Papier zu beginnen, das werde nichts. Die Abbildung des menschlichen Körpers, sagt Mitterlechner, gelte als hohe Disziplin der Malerei - vielleicht als die höchste. «Seit der Schule habe ich nicht mehr gezeichnet. Ich wollte es einfach mal wieder probieren und bin ganz zufrieden mit meinen Aktzeichnungen», sagt sich Christa Eder aus Wien. Das Zeichnen ist nicht die einzige Aktivität auf der Alm.

«Akt auf der Alm» ist einer der 17 Kurse, die unter dem Schlagwort «Natura.Kreativ» vom 16. bis zum 29. August 2015 in der Region Altenmarkt-Zauchensee laufen. Hübsche Berge, Almhütten, Wanderwege, Blaskapellen und Jodlerabende - das gebe es in den Ferienorten Österreichs doch zuhauf, findet Tourismuschefin Klaudia Zortea. Mit 9 Themenkursen und 70 Teilnehmern hat «Natura.Kreativ» 2010 angefangen, seitdem wurde es Jahr um Jahr erweitert. Urlaubsgäste aus Deutschland belegen die Kurse ebenso wie die Einheimischen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer