Das siebte Kreuzfahrtschiff der Aida-Flotte stach von Hamburg aus in See.

Leinen los: Taufpatin Jette Joop und Dr. Friedhold Holpert, Kapitän der „Aidablu“.
Leinen los: Taufpatin Jette Joop und Dr. Friedhold Holpert, Kapitän der „Aidablu“.

Leinen los: Taufpatin Jette Joop und Dr. Friedhold Holpert, Kapitän der „Aidablu“.

Leinen los: Taufpatin Jette Joop und Dr. Friedhold Holpert, Kapitän der „Aidablu“.

Mit einer tollen Feier bei eisigen Temperaturen und einem leuchtenden Feuerwerk über der Elbe hat Taufpatin Jette Joop das Kreuzfahrtschiff "Aidablu" auf seine Jungfernreise geschickt.

Kapitän Dr. Friedhold Hoppert hielt das Schiff mit Bugstrahlrudern auf der Stelle. Von einem schwimmenden Ponton aus, umgeben von stattlichen Eisschollen, betätigte die strahlende Taufpatin schließlich den Hebel, der an Bord per Funk die Champagnerflasche auslöste. Jette Joop glänzte in ihrem eigens für diesen Abend entworfenen "Taufkleid" aus 6.000 Swarovski-Steinchen. Im Schneetreiben vor der Hamburger Fischauktionshalle zerschmetterte die Schampusflasche am Bug des 252 Meter langen und 32,2 Meter breiten Schiffs. Die Designerin wünschte dem Schiff, seiner Crew und den Gästen "allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel".

Die "Aidablu" ist das siebte Schiff des Seereisen-Marktführers aus Rostock. Das "Theatrium" in der Mitte ist gleichzeitig Showbühne und Flaniermeile. Auch von den "Kuschelmuscheln" auf Deck11, runden Kult-Sesseln, lassen sich die 20 (!) verschiedenen Shows bequem verfolgen. Eigens für die "Aidablu" wurden die Shows "Sezono" (Jahreszeiten) und "Après la pluie" (Nach dem Regen) kreiert.

Anders als auf der "Aidadiva", "Aidabella" und "Aidaluna" wurde der Spa-Bereich gestaltet. Er erstreckt sich über vier Decks und 2.600 Quadratmeter - 300 mehr als auf den bisherigen Schiffen und damit größter Spa-Bereich auf den Weltmeeren. Neu sind auch die 34 Spa-Balkonkabinen oberhalb der Schiffsbrücke, die einen unbegrenzten Zugang zu der Wellness-Oase ermöglichen.

"Trage Dein Lächeln in die Welt und in die Herzen der Menschen!"

Jette Joop, Taufpatin

Hinzu kommen noch fünf Spa-Suiten, die 28 bis 54 Quadratmeter groß sind. Wer für seine Reise eine dieser beiden Kategorien bucht, bekommt ein "Body & Soul"-Paket mit Massage, Yogakurs und Betreuung durch einen Spa-Butler dazu. Für alle Passagiere an Bord kostenlos bleibt das Saunieren mit Meerblick.

In sieben Restaurants und zwölf Bars können die Passagiere auf kulinarische Weltreise gehen. Die "Aidablu" - eine einzige Wellness-Oase auf hoher See für alle Sinne.

Die Jungfernfahrt führt von Hamburg nach Palma de Mallorca

Die Veranstalter hatten ihre Gäste in die Fischauktionshalle und zehntausende Hamburger auf den St. Pauli-Fischmarkt zur Riesenparty "When fire meets ice" geladen, um die in Papenburg auf der Meyer Werft gebaute "Aidablu" mit Musik, Videowand und einem Feuerwerk zu feiern. Der Präsident von Aida Cruises, Michael Thamm, fand, das frostige Wetter passe hervorragend zum Motto der Taufe - zur ersten Wintertaufe eines Kreuzfahrtschiffs in Nordeuropa.

In den kommenden Wochen wird die "Aidablu" in Westeuropa unterwegs sein. Nach der Jungfernfahrt nach Palma und zurück stehen einwöchige Touren an, bei denen es von Hamburg aus nach Amsterdam, Dover und Le Havre geht. Von Mai bis August folgen dann Ostsee-Kreuzfahrten. Angesteuert werden in zehntägigen Reisen Kopenhagen, Stockholm, Tallinn und St. Petersburg. Ausgangshafen ist Warnemünde. Im Herbst und Winter werden die Kanaren und Madeira zum Revier des neuen Schiffs. An Bord gehen die Gäste dann auf Teneriffa.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer