Nairobi (dpa/tmn) - Im Kampf um die Vorherrschaft am ostafrikanischem Himmel liefern sich die nationale Fluggesellschaft Kenya Airways und die regionale Fly 540 einen Preiskrieg. Tickets werden daher deutlich billiger.

Nachdem Kenya Airways in den vergangenen Monaten im Rahmen der Ausweitung ihres Streckennetzes systematisch Flugpersonal bei anderen Gesellschaften abgeworben hatte, versuchen sich die Konkurrenten nun auf Strecken zu unterbieten, die bei Geschäftsleuten wie Urlaubern gleichermaßen beliebt sind. Vor allem für Flugtickets zwischen Nairobi und der Hafenstadt Mombasa ist Fliegen deutlich preiswerter geworden.

Zwei Monate, nachdem Kenya Airways auf der Strecke den neuen Niedrigpreis von 7999 Shilling (rund 80 Euro) eingeführt hatte, konterte Fly 540 nun mit einer Preissenkung von 30 Prozent. Passagiere müssen für ein Rückflugticket nur noch 6540 Shilling zahlen. Diese Preise gelten allerdings nur während der üblicherweise weniger nachgefragten Flugzeiten. Kleinere Mitbewerber wollten sich allerdings nicht auf einen Preiskampf einlassen, berichtete die Zeitung «Business Daily» am Dienstag.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer