Köln (dpa/tmn) - Der Reiseveranstalter Olimar hat sein Programm für 2011 vorgestellt. Schwerpunkt bleibt Portugal, inklusive Azoren, Madeira und Kapverdischen Inseln. Dieses Angebot wurde durch Themenreisen und neue Hotels erweitert.

Im neuen, noch einmal umfangreicheren Portugal-Katalog stehen insgesamt 600 Hotels, 36 davon zum ersten Mal, teilt das Unternehmen mit. Auch das Angebot an Themenreisen durch das Land im Westen der iberischen Halbinsel ist gewachsen - um 12 auf insgesamt 40. Das gilt insbesondere für die Regionen Mittelportugal und Altentejo.

Die Preise für Pauschalreisen nach Portugal sind leicht gesunken: für Ziele auf dem Festland im Schnitt um zwei, für Madeira und die Azoren um bis zu vier Prozent, sagte Olimar-Geschäftsführer Markus Zahn. Die Preise für einzeln buchbare Leistungen wie Hotels oder Mietwagen bewegten sich auf dem Niveau des Vorjahres.

Mit insgesamt rund 350 Unterkünften ist der neue Italien-Katalog zwar nicht ganz so umfangreich und auch nicht dicker als im Vorjahr. Allerdings sind 47 Unterkünfte ganz neu im Angebot, ebenso wie acht Rund- und Themenreisen. Dazu zählt auch eine Flusskreuzfahrt auf dem Po.

Ein dritter neuer Olimar-Katalog widmet sich Spanien. Neue Ziele dort sind Lanzarote und Fuerteventura. Insgesamt lassen sich mehr als 300 spanische Hotels buchen, davon 50, die neu im Katalog sind. Auch eine Reihe neuer Rundreisen wurden in den Katalog aufgenommen, beispielsweise eine Gourmet-Tour durch Nordspanien und das Weinanbaugebiet La Rioja. Alle drei Kataloge gelten für das gesamte Jahr 2011 und nicht wie bisher üblich nur für eine Saison.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer