Schiff der Norwegian Cruise Line
Norwegian Cruise Line wird Tunesien in diesem Jahr nicht mehr anlaufen. Foto: Carmen Jaspersen

Norwegian Cruise Line wird Tunesien in diesem Jahr nicht mehr anlaufen. Foto: Carmen Jaspersen

dpa

Norwegian Cruise Line wird Tunesien in diesem Jahr nicht mehr anlaufen. Foto: Carmen Jaspersen

Frankfurt (dpa/tmn) - Keine Kreuzfahrten nach Tunesien: Norwegian Cruise Line hat die geplanten Anläufe für 2014 gestrichen. Damit will sich die US-Reederei gegen willkürliche Handlungen der tunesischen Regierung wehren.

Die US-amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line hat alle für das laufende Jahr geplanten Anläufe im tunesischen Hafen La Goulette abgesagt. Sie will auch künftig nicht zu der Destination zurückkehren. Norwegian Cruise Line hat sich zu diesem Schritt entschlossen, nachdem die tunesische Regierung am 9. März mehreren israelischen Gästen die Erlaubnis verweigert habe, im Hafen von Bord zu gehen, erklärte eine Sprecherin des Unternehmens.

Die Reederei war in diesem Jahr zum zweiten Mal vor Ort und hatte für 2014 noch zehn weitere Anläufe geplant. Mit der Entscheidung gegen den Hafen will sie ein Zeichen setzen, dass sie «derart willkürliche Handlungen der Diskriminierung» gegen ihre Gäste nicht tolerieren wird, sagte Kevin Sheehan, Chef des Unternehmens.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer