Berlin (dpa/tmn) - Mit dem Kreuzfahrtschiff bis nach Kairo - was Jahrlang nicht möglich war, soll ab diesem Sommer wieder machbar sein. Der Abschnitt zwischen Qena und Kairo wird, nachdem er 1994 nach Anschlägen gesperrt wurde, wieder für Touristenschiffe geöffnet.

Viele Jahre lang war der Nil auf dem Abschnitt zwischen Qena und Kairo gesperrt - ab diesem Sommer sollen Schiffskreuzfahrten wieder durchgängig möglich sein. Voraussichtlich ab Sommer werde die Strecke wieder geöffnet, erklärte eine Sprecherin des ägyptischen Fremdenverkehrsamtes dem dpa-Themendienst. 1994 war sie nach Anschlägen gesperrt worden. Erste Anbieter haben bereits wieder Touren nach Kairo in ihr Programm genommen.

Bei Phoenix Reisen gibt es zum Beispiel ab Ende August sechs Fahrten von Assuan nach Kairo, erklärte Produktmanagerin Nicole Sénard. Diese dauern jeweils 14 Tage, die Passagiere sind auf 4-Sterne-Schiffen untergebracht. Auch bei 1AVista gibt es in diesem Sommer testweise zwei Fahrten in jede Richtung. Im kommenden Jahr könnte dies laut Sprecher Hagen Mesters ausgeweitet werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer