Berlin (dpa/tmn) - In Polen dürfen Urlauber etwas mehr Gas geben: Seit Anfang des Jahres 2011 gelten dort neue Höchstgeschwindigkeiten im Straßenverkehr. So sind auf Autobahnen nun 140 Stundenkilometer (km/h) erlaubt, bisher waren es 130.

Auf den autobahnähnlichen Express-Straßen wurde das Tempolimit von 110 auf 120 km/h angehoben. Darauf weist das Polnische Fremdenverkehrsamt in Berlin hin. Auf den übrigen Express-Straßen bleibt es bei 100 km/h. Geschwindigkeitsübertretungen von weniger als 10 km/h haben keine verkehrsrechtlichen Folgen mehr.

Ansonsten gilt weiterhin: Innerhalb geschlossener Ortschaften sind tagsüber von 5.00 bis 23.00 Uhr nur maximal 50 km/h erlaubt, nachts sind es 60 Stundenkilometer. Außerhalb geschlossener Ortschaften darf auf gewöhnlichen Straßen höchstens Tempo 90 gefahren werden.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer