Orientierungshilfe für Island-Urlauber: Auf der Karte finden sie interessante Sehenswürdigkeiten. Foto: Inspiredbyiceland.com
Orientierungshilfe für Island-Urlauber: Auf der Karte finden sie interessante Sehenswürdigkeiten. Foto: Inspiredbyiceland.com

Orientierungshilfe für Island-Urlauber: Auf der Karte finden sie interessante Sehenswürdigkeiten. Foto: Inspiredbyiceland.com

dpa

Orientierungshilfe für Island-Urlauber: Auf der Karte finden sie interessante Sehenswürdigkeiten. Foto: Inspiredbyiceland.com

Reykjavík (dpa/tmn) - Ein versteckter Wasserfall, ein Fastfood-Stand mit leckeren Hotdogs oder ein historischer Swimmingpool unter freiem Himmel: Solche Insider-Tipps über Island erfahren Urlauber auf einer neuen Internetseite des Tourismusbüros.

Island-Urlauber finden jetzt schneller interessante, aber noch vergleichsweise unbekannte Sehenswürdigkeiten, Landschaften oder Events. Ihnen hilft eine neue interaktive Landkarte. Darauf sind die Insider-Tipps mit schwarzen Punkten eingezeichnet.

Klickt der Nutzer auf eine schwarze Marke, zoomt er die Landkarte näher heran. Es öffnet sich ein Fenster mit einem Foto oder einem Video. Darunter beschreiben Touristen oder Einheimische in wenigen Zeilen auf Englisch, was den Ort so besonders macht.

Zwar nicht vollkommen unbekannt, aber trotzdem ein Tipp, der nicht in jedem Reiseführer steht: der älteste Swimmingpool Islands in Seljavellir im Süden der Insel. Er wurde 1923 gebaut und liegt zwischen schroffen Hügeln mitten im Nirgendwo - ohne Überdachung. Touristen können sich nicht nur durch die Insider-Tipps klicken, sondern auch selbst besondere Orte vorschlagen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer