Sheikh Zayed Moschee in Abu Dhabi
Besucher der Sheikh Zayed Moschee in Abu Dhabi dürfen jetzt auch während der Gebetszeiten in dem Gebäude bleiben. Foto: Michael Zehender

Besucher der Sheikh Zayed Moschee in Abu Dhabi dürfen jetzt auch während der Gebetszeiten in dem Gebäude bleiben. Foto: Michael Zehender

dpa

Besucher der Sheikh Zayed Moschee in Abu Dhabi dürfen jetzt auch während der Gebetszeiten in dem Gebäude bleiben. Foto: Michael Zehender

Berlin (dpa/tmn) - In Abu Dhabi dürfen Urlauber eine Moschee jetzt auch während der Gebete betreten. In Denver sind die Zombies los. Und in Österreich bekommen Skifahrer eine Massage verpasst - oder sie beschallen die Piste mit Musik. Hier sind die Reiseinfos der Woche.

Zutritt zur Moschee auch während Gebeten

Besucher der Sheikh Zayed Moschee in Abu Dhabi dürfen jetzt auch während der Gebetszeiten in das Gebäude. Die bisherige Regelung, nach der alle Besucher die Moschee während der Gebetszeiten verlassen mussten, wurde laut Abu Dhabi Tourism aufgehoben. Besucher können die Moschee nun samstags bis donnerstags von 9.00 bis 22.00 Uhr erkunden (letzter Einlass 21.30 Uhr). Freitags hat das Gotteshaus von 16.00 bis 22.00 Uhr geöffnet. Die Sheikh Zayed Moschee ist eine der größten Moscheen der Welt. Sie bietet mehr als 40 000 Gläubigen Platz. 2012 kamen 4,7 Millionen Besucher.

Ausstellung zeigt Schätze aus Disney-Archiven

Micky Maus, Mary Poppins und Jack Sparrow sind nur drei der Walt-Disney-Figuren, um die sich eine neue Ausstellung in Chicago dreht. Am 16. Oktober eröffnet im Museum of Science and Industry die Schau «Treasures from the Walt Disney Archives», teilt Choose Chicago mit. Zu sehen sind zum Beispiel Originalkostüme aus Spielfilmen, Filmplakate, Zeichnungen und Animationsmodelle, aber auch viele Filmausschnitte sowie die erste verkaufte Eintrittskarte für Disneyland. Daneben dürfen Besucher zum Beispiel Toneffekte für einen kleinen Zeichentrickfilm selbst aufnehmen. Die Ausstellung ist bis zum 17. Februar 2014 geöffnet.

Massage-Drive-in für Skifahrer in Österreich

Eine Piste mit Jukebox und ein Massage-Drive-in für Skifahrer sind Teil eines neuen Projekts im österreichischen Skiverbund Ski Amadé. An rund 50 Stellen des Verbundes gibt es Aktivitäten, die sich besonders auf einen der fünf Sinne konzentrieren - vom Hören bis zum Fühlen. An der Bergstation Grafenberg in Wagrain werden zum Beispiel Massagen zwischen Skilift und Abfahrt angeboten. Auf der Klangpiste in Planai in Schladming-Dachstein wählt der Skifahrer vor der Abfahrt an einer Jukebox einen von 10 000 Musiktiteln aus, der bei der Fahrt über die 600 Meter lange Piste aus zahlreichen Lautsprechern schallt.

Colorado feiert Halloween

Mit Einbruch der Dunkelheit wird es in Colorado bald gruselig. Rund um Halloween gibt es im ganzen US-Bundesstaat zahlreiche Veranstaltungen, teilt das Tourismusbüro von Colorado mit. In Denver zum Beispiel wird in einem ehemaligen Leichenhaus gespeist. Am 26. Oktober steigt in Manitou Springsein Sargrennen. Eine Zombie-Parade veranstalten die Bewohner am 19. Oktober in Denver.

Neue Seilbahn überspannt Tal von Wagrein

Eine neue riesige Seilbahn überspannt das Tal von Wagrain im Salzburger Land. Dadurch werden die beiden Skiberge Grießenkareck und Grafenberg verbunden. Bisher mussten Skifahrer, die beide Gebiete nutzen wollten, im Tal mit einem Bus pendeln, teilt Salzburger Land Tourismus mit. Die beiden Kabinen der neuen G-Link-Bahn fassen jeweils 130 Personen. Die Fahrtzeit für die rund zwei Kilometer lange Strecke beträgt sechs Minuten. Maximal befindet sich die Bahn 232 Meter über dem Boden.

Salzbergwerk Wieliczka auf Google Street View =

Seit kurzem können Bergwerkfans auch am Rechner, Tablet oder Mobiltelefon einen Ausflug unter Tage unternehmen. Das Salzbergwerk Wieliczka bei Krakau ist 35 Jahre nach seiner Aufnahme auf die Weltkulturliste der Unesco auch online per Google Street View zu besichtigen. Einer Mitteilung des Bergwerks zufolge sind es die ersten unterirdischen Aufnahmen des Onlinedienstes in Europa. Jährlich besuchen mehr als eine Millionen Menschen das Salzbergwerk, in dem seit dem Mittelalter das «weiße Gold» abgebaut wird.

Neue Bahnreisen nach Ecuador, Kuba und Südostasien

Exotische Neuheiten stehen im Mittelpunkt der Ameropa-Kataloge für das kommende Jahr. Ecuador erkunden Urlauber auf einer elftägigen Reise im Luxuszug «Tren Crucero». Mit Linienzügen und Bussen geht es in 15 Tagen quer durch Kuba. Neue Kurzreisen gibt es in Malaysia und Thailand, teilt der Bahnreise-Veranstalter mit. Erstmals besteht auch die Möglichkeit, mit einem privaten Führer für Gruppen ab zwei Personen verschiedene Regionen zu erkunden. Neben dem Katalog «Bahn-Erlebnisreisen weltweit» hat Ameropa auch die Kataloge «Deutschland erleben», «Städte entdecken» und Wellness genießen» veröffentlicht. Nicht mehr angeboten werden Wanderreisen, deutlich ausgebaut wurden Radreisen- und Wellnessangebote.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer