Fahrt in den Winterurlaub
Fahrt in den Winterurlaub: Immer mehr Alpenpässe sind für den Verkehr gesperrt, so zum Beispiel die Nockalmstraße in Österreich. Foto: Tobias Hase

Fahrt in den Winterurlaub: Immer mehr Alpenpässe sind für den Verkehr gesperrt, so zum Beispiel die Nockalmstraße in Österreich. Foto: Tobias Hase

dpa

Fahrt in den Winterurlaub: Immer mehr Alpenpässe sind für den Verkehr gesperrt, so zum Beispiel die Nockalmstraße in Österreich. Foto: Tobias Hase

München (dpa/tmn) - Das Herbstwetter ist zwar vielerorts noch mild - trotzdem schließen immer mehr Alpenpässe für den Winter. Einen Überblick für Autofahrer gibt es hier.

Immer mehr Alpenpässe werden für den Verkehr gesperrt. In Österreich sind dem ADAC zufolge die Großglockner Hochalpenstraße, die Maltatal Hochalmstraße und die Nockalmstraße geschlossen worden. In der Schweiz gibt es bisher eine Wintersperre für die Pässe Furka, Grimsel, Susten, Klausen und Großer St. Bernard.

In Italien ist der Gavia dicht, in Frankreich der Agnel. Eine Sperre für den österreichischen Staller Sattel ist für den 3. November angekündigt. Offene Pässen sollten Urlauber derzeit nur noch mit Winterreifen befahren, rät der ADAC.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer