Die Kreuzfahrtbranche freut sich über einen Gästezuwachs von 49 Prozent Im Vergleich zu 2008. Allein im vergangenen Jahr gingen in Europa 6,6 Millionen Passagiere an Bord. In Deutschland waren 2015 mehr als 1,8 Millionen Menschen auf einer Kreuzfahrt. Das ist ein Zuwachs um 2,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Laut der Cruise Lines International Association (CLIA) ist das der zehnte Passagierrekord in Folge. Dass die Seefahrt boomt ist kaum verwunderlich. Die meisten Redereien warten mit echten Luxusdampfern auf, um ihren Gästen jeden Komfort zu bieten. Was macht Kreuzfahrten momentan so besonders attraktiv? Und auf welchen Luxus kann man sich schon freuen?

Schnäppchenangebote sind üblich Kreuzfahrten sind dank niedriger Preise auch für normalverdienende Gäste attraktiv geworden. Das ist einer der Gründe, warum der Kreuzfahrttourismus in den vergangenen Jahren so stark an Fahrt aufgenommen hat. Die meisten Reedereien locken mit Frühbucherpreisen sowie Last-Minute-Angeboten. Auch unter dem Begriff "Stornokabinen", wie hier auf der Seite von Seereisedienst zu sehen, findet man eine interessante Auswahl an vergünstigten Schiffskabinen. Der Unterschied zwischen sogenannten Stornokabinen und Last-Minute-Buchungen liegt in der Regel nur darin, dass Stornokabinen von der Reederei bereits an Passagiere vergeben wurden, die ihre Buchung aber wieder rückgängig gemacht haben. Last-Minute-Kabinen sind jedoch noch unvermietet. So oder so locken beide Möglichkeiten mit zum Teil sehr reizvollen Preisnachlässen. Allgemein hängen die Preise vom richtigen Buchungszeitraum und der jeweiligen Reiseroute bzw. der Destination ab. Zum Beispiel ist es üblich, dass man bei einer Antarktisfahrt bzw. einer Tour über Ostsee- und /oder Nordland circa 300 Tage vor der eigentlichen Reise mit der Planung beginnt. In der Regel gilt: Je exklusiver Schiff und Reiseroute sind, desto früher sollte man mach Angeboten schauen.

Der Standardluxus Komfortable Zimmer, Restaurants mit Sterneköchen, Pools mit Sonnenliegen und Bühnenprogramm gehören zum Standard einer Kreuzfahrt. SPA- und Sauna-Angebote, Massagen, teilweise sogar klinische Anwendungen, und türkische Bäder sind bieten die zum Teil sehr üppigen Wellnessbereiche. Weiter geht es mit Wasch- und Bügelservices, Sportanlagen sowie einer hauseigenen Bibliothek. Diese Angebote verschönern den Alltag auf dem Schiff ungemein. Die Abende kann man bei einem Konzert, einer Bühnenshow, an der Bar, in einem der bootseigenen Nachtclubs oder ganz romantisch auf das Meer blickend verbringen. Vor allem das Bühnenprogramm hat sich seit Jahren vom Animationsprogramm zur hochwertigen Künstlershow gesteigert. Professionelle Musiker, Akrobaten und Tänzer sorgen für täglich wechselnde Bühnenspektakel – vom Theater über Musicals bis zu ganzen Orchesterabenden.

Exklusiver Service für diejenigen, die mehr wollen Wie das Video eindrucksvoll beweist, ist fast alles auf einem Kreuzfahrtschiff möglich. Selbst die kleineren Anbieter versuchen, mit den großen Konkurrenten mitzuhalten und rüsten auf. So modernisierte beispielsweise Viking Line kürzlich seine Ostsee-Schiffe und bietet den Passagieren nun sogar zwei Panorama-Jacuzzis mit Blick auf die Schären sowie eine einzigartige Schneehöhle. Andere Reedereien haben die Zahl der Suiten und Grand Suiten aufgestockt, damit die Gäste in ihren eigenen vier Wänden mehr Platz zum Genießen finden. Ein persönlicher Butler und privater Gepäckservice sind in diesen Suiten inklusive. Des Weiteren können Passagiere mittels Edutainment ihre Persönlichkeit weiterentwickeln und selbst im Urlaub noch einiges dazulernen.

Bildrechte: Flickr Sophia Loren MSC Poesia cruisedotco CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten