«Seven Seas Explorer»
Die «Seven Seas Explorer» von Regent Seven Seas Cruises ist ein Luxusschiff und verfügt ausschließlich über Suiten. Im Sommer 2018 fährt es wieder in Europa. Foto: Regent Seven Seas Cruises/dpa-tmn

Die «Seven Seas Explorer» von Regent Seven Seas Cruises ist ein Luxusschiff und verfügt ausschließlich über Suiten. Im Sommer 2018 fährt es wieder in Europa. Foto: Regent Seven Seas Cruises/dpa-tmn

dpa

Die «Seven Seas Explorer» von Regent Seven Seas Cruises ist ein Luxusschiff und verfügt ausschließlich über Suiten. Im Sommer 2018 fährt es wieder in Europa. Foto: Regent Seven Seas Cruises/dpa-tmn

Luxusschiff «Seven Seas Explorer» fährt 2018 im Mittelmeer

Das Luxuskreuzfahrtschiff «Seven Seas Explorer» kommt im Sommer 2018 wieder nach Europa. Es wird im Mittelmeer sowie auf der Nord- und Ostsee unterwegs sein, kündigte die Reederei Regent Seven Seas Cruises an. Im Programm stehen Routen mit sieben bis zwölf Übernachtungen. Erstmals kommt das Schiff dabei nach Portimao in Portugal, Lysekil in Schweden sowie Bodø und Haugesund in Norwegen. Auch die «Seven Seas Voyager» wird 2018 im Mittelmeer fahren. Regent Seven Seas Cruises gehört zur Norwegian Cruise Line Holding.

Palma de Mallorca erweitert seinen Kreuzfahrthafen

Palma de Mallorca baut seinen Kreuzfahrthafen aus. In diesem Jahr sollen für rund 16,3 Millionen Euro unter anderem mehrere Anlegestellen erweitert werden, berichtete das «Mallorca Magazin» unter Berufung auf die balearische Hafenbehörde (APB). Auch werde Geld in die Verbesserung der Brandschutzanlagen gesteckt, hieß es. Die Behörde rechne 2017 mit einer Steigerung der Zahl der in Palma anlegenden Kreuzfahrtschiffe um neun Prozent auf insgesamt 560. Es werde erwartet, dass mehr als 1,6 Millionen Kreuzfahrturlauber in Palma an Land gehen. Gleichzeitig soll auch die Zahl der Schiffe, die ihre Heimatbasis in Palma haben, um 16 Prozent steigen.

Reederei A-Rosa plant neue Flusskreuzfahrtschiffe

Die Reederei A-Rosa plant eine neue Generation von Flusskreuzfahrtschiffen. Sie sollen höher und breiter werden. Dadurch soll unter anderem Platz für größere Kabinen, Entertainment- und Familienbereiche entstehen. Bislang gibt es auf den A-Rosa-Schiffen nur provisorische Bereiche für Kinder, erklärte das Unternehmen. Die neue Schiffsgeneration soll familiengerechter sein und die Bedürfnisse mehrerer Generationen befriedigen. Noch wird am Konzept gearbeitet, ein Bauauftrag könnte aber bereits im Laufe des Jahres folgen. Wie viele neue Schiffe gebaut werden, ist noch offen. Zuerst hatte die Fachzeitschrift «touristik aktuell» berichtet.

«Mein Schiff 1» mit neuen Routen im östlichen Mittelmeer

Die «Mein Schiff 1» von Tui Cruises steuert im Herbst 2017 viele Ziele in Griechenland an. Die Routen im östlichen Mittelmeer für September und Oktober 2017 wurden neu gestaltet, teilte die Reederei mit. Unter anderem macht die «Mein Schiff 1» in Mykonos, Rhodos und Heraklion auf Kreta fest.

Großsegler «Flying Clipper» kommt ein Jahr später

Das Segelschiff «Flying Clipper» wird erst 2018 zu Kreuzfahrten aufbrechen. Das bestätigte die Reederei Star Clippers. Ursprünglich sollte die Fünfmast-Bark mit Platz für 300 Passagiere Ende 2017 fertig werden. Bislang gab es noch keinen Fahrplan. Trotz großem Interesse habe man auch noch keine Buchungen angenommen. Das Segelschiff wird das vierte der Flotte sein, neben der «Star Clipper», der «Royal Clipper» und der «Star Flyer». Die «Flying Clipper» wird in der kroatischen Brodosplit Werft gebaut.

«Carnival Horizon» gibt ihr Debüt im Mittelmeer

Das neue Kreuzfahrtschiff «Carnival Horizon» wird in seiner Premierensaison 2018 auch auf einigen Fahrten im westlichen Mittelmeer unterwegs sein. Der Neubau von Carnival Cruise Line bricht am 2. April 2018 von Barcelona zu einer 13-tägigen Jungfernfahrt auf. Danach stehen zwei einwöchige und eine zehntägige Fahrt ab/bis Barcelona im Programm, wie die US-amerikanische Reederei mitteilte. Am 9. Mai fährt das Schiff nach New York. Von dort steuert es bis September 2018 die Karibik an, bevor es dann in den neuen Heimathafen Miami verlegt wird. Die «Carnival Horizon» ist das zweite Schiff der Vista-Klasse und bietet Platz für 3930 Passagiere.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer