Berlin (dpa/tmn) - Reisende in Bulgarien sollten keine Lebensmittel wie frisches Fleisch, rohe Würste oder Milch nach Deutschland mitbringen. Denn diese könnten das hoch ansteckende Virus der Maul- und Klauenseuche in sich tragen, warnt das Bundesverbraucherministerium.

Vor allem Urlauber in der Region Burgas im Südosten des Landes sollten vorsichtig sein. Dort wurde das Virus bei drei erlegten Wildschweinen festgestellt. Auch unbehandelte Jagdtrophäen und kontaminierte Jagdkleidung und -Fahrzeuge könnten den Erreger einschleppen. Für Menschen ist die Maul- und Klauenseuche ungefährlich.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer