Gay Pride Parade in New York
Die Gay Pride in New York ist ein großes, buntes Fest. Archivfoto: Justin Lane

Die Gay Pride in New York ist ein großes, buntes Fest. Archivfoto: Justin Lane

dpa

Die Gay Pride in New York ist ein großes, buntes Fest. Archivfoto: Justin Lane

München (dpa/tmn) - Mit Festivals und Paraden feiert New York City jedes Jahr die schwule und lesbische Emanzipationsbewegung. Alle fünf Bezirke der Stadt laden zu Gay Pride ein. Die New Yorker Tourismusorganisation NYC & Company listet die interessantesten Events auf:

Manhattan: Am 30. Juni versammeln sich Touristen und Einheimische auf dem Straßenmarkt «Pridefest» in der Hudson Street zwischen den Abingdon Square und der West 14th Street. Am selben Tag führt der Festumzug «The March», den es seit 1970 gibt, nach Greenwich Village. Ein Fest für Frauen ist die große Tanzveranstaltung «Rapture on the River» am Pier 26 am 29. Juni.

Bronx: Mit dem «Bronx Pride LGBT Allies Award» ehren die Veranstalter am 20. Juni Menschen, die sich in der Bronx für die LGBT-Gemeinschaft eingesetzt haben. LGBT steht für Lesbian, Gay, Bisexual und Trans, also Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transsexuelle.

Brooklyn: Zum «Brooklyn Pride LGBT 5K Run» durch den historischen Prospect Park treffen sich Sportler am 8. Juni. Am selben Tag feiert der Bezirk das «Brooklyn Pride Festival» in der Fifth Avenue zwischen der dritten und neunten Straße.

Queens: Unter dem Motto «Equality. Everyday. Everyone.», also «Gleichheit. Jeden Tag. Für alle.» steht am 2. Juni das «Multicultural Festival» in Jackson Heights.

Staten Island: Am 1. Juni lädt das Viertel St. George zur «LGBT Pride Parade» ein. Der Umzug endet im Tompkinsville Park und klingt in einem Festival mit Unterhaltungsangeboten und Verkaufsständen aus.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer