Rosi Mittermaier und Christian Neureuther
Heliskiing mit den Stars: In Kanada können Touristen mit Rosi Mittermaier und Christian Neureuther auf die Piste gehen. Foto: Hagen Alpin Tours

Heliskiing mit den Stars: In Kanada können Touristen mit Rosi Mittermaier und Christian Neureuther auf die Piste gehen. Foto: Hagen Alpin Tours

Auf dem Sprung: Aldiana schickt mit Marc Girardelli einen der erfolgreichsten Skifahrer aller Zeiten ins Rennen. Foto: Aldiana

Den Skistars ganz nah: Rast mit Christian Neureuther. Foto: Bernhard Krieger

Immer mir nach: Skiurlaub mit Deutschlands «Tiefschneepapst» Ernst Garhammer. Foto: Bernhard Krieger

Husarenritt über den Buckel: Tatjana Mittermayer bietet spezielle Camps in den Alpen an. Foto: www.skicamp.de/Kathrin Ebner

dpa, Bild 1 von 5

Heliskiing mit den Stars: In Kanada können Touristen mit Rosi Mittermaier und Christian Neureuther auf die Piste gehen. Foto: Hagen Alpin Tours

Berlin (dpa/tmn) - Viele Skifahrer träumen davon, einmal im Leben mit Ski-Stars die Pisten hinunterzuwedeln. Einige Veranstalter bieten deshalb Ski-Urlaub mit Ski-Promis an.

Heliskiing in Kanada mit Rosi Mittermaier und Christian Neureuther, Carven mit Marc Girardelli im Salzburger Land oder Riesenslalom-Training mit Annemarie Gerg im schweizerischen Arosa: Mit einigen der bekanntesten Skistars können Wintersportler in dieser Saison gemeinsam Urlaub in den Bergen machen. Viele Spezialreiseveranstalter bieten Sonderreisen und Events mit Ski-Promis an.

Zu den Rennern zählen nach wie vor Reisen mit «Gold-Rosi» und Christian Neureuther. Selbst Jahrzehnte nach ihrem Karriereende gehören die zweimalige Olympiasiegerin und der frühere Slalom-Star auch wegen ihren regelmäßigen Fernsehauftritte immer noch zu den bekanntesten Skifahrern der Republik. Viele Hobbysportler träumen davon, einmal mit Rosi & Christian gemeinsam Ski zu fahren.

Der Allgäuer Spezial-Reiseveranstalter Hagen Alpin Toursmacht es möglich. Vom 3. bis 13. April 2014 begleiten die beiden eine Heliskiing-Reise in den hohen Norden British Columbias an der Grenze zu Alaska. «Rosi und Christian sind einfach nett. Deshalb haben die Gäste so einen Spaß mit ihnen», berichtet Winfried Hagen von früheren Reisen.

Neben der Tour mit den Eltern von Slalom-Ass Felix Neureuther bietet Hagen auch eine Reise mit Deutschlands «Tiefschneepapst» Ernst Garhammer an. Vom 10. bis 20. April 2014 wedelt der frühere Freestyle-Champion mit Gästen durch den Pulverschnee. Wem die Reise nach Kanada zu weit oder zu teuer ist, der kann bei Garhammer den ganzen Winter über bei seinen Tiefschneekursen in den Alpen das Skifahren abseits präparierter Pisten lernen.

Während bei Touren wie mit Mittermaier und Neureuther ganz klar das gemeinsame Urlaubserlebnis im Vordergrund steht, geht es bei Trips wie denen von Garhammer auch darum, etwas dazuzulernen. Wer selbst einmal durch den Stangenwald fahren oder die richtige Technik für die Buckelpiste lernen will, findet verschiedene Angebote: Wie Garhammer bietet auch die Silber-Medaillengewinnerin bei den Olympischen Spielen von Nagano 1998, Tatjana Mittermayer, spezielle Camps in den Alpen an. Die Buckelpisten-Weltmeisterin von 1988 hat schon Tausenden Skifahrern den Husarenritt über die Buckel beigebracht.

Der Robinson Club bietet Mitte Dezember Renntrainingswochen im Club Amadé im Salzburger Land und im schweizerischen Arosa an. In Österreich wird unter anderem Team-Weltmeister Florian Eckert die Gäste in der richtigen Renntechnik schulen. Eckert war Bronze-Medaillengewinner bei der WM-Abfahrt 2001 in St. Anton. In Arosa sind die Ex-Rennläuferin Annemarie Gerg und Gerd Schönfelder im Einsatz. Mit 16 Siegen und 22 Medaillen ist der Deutsche der erfolgreichste Skisportler bei den Paralympics, den Olympischen Spielen der Behinderten.

Auf eine Mischung aus Training und entspanntem Urlaub setzt Aldiana. Der Club-Urlaubsanbieter schickt mit Marc Girardelli einen der erfolgreichsten Skifahrer aller Zeiten ins Rennen. Der fünfmalige Gesamtweltcupsieger fährt Ende Januar 2014 mit den Gästen des Clubs Hochkönig im Salzburger Land Ski. An einem Abend wird außerdem Wolfgang Maier in den Club kommen. Der Alpindirektor des Deutschen Skiverbands (DSV) wird den Gästen Rede und Antwort stehen.

Wie die meisten deutschen Reiseveranstalter setzen auch die Schweizer auf ihre einheimischen Ski-Heroen. So schickt Knecht Reisen seine Gäste mit dem ehemaligen Abfahrtsstar der Eidgenossen, Daniel Mahrer, in den Urlaub. «Diese Reisen sind enorm gefragt», erzählt Knecht Reisen-Geschäftsführer Kenny Prevost. Neben einer Tour ins österreichische Sölden zur Saisoneröffnung mit Skitest Anfang November, bietet der Schweizer Veranstalter eine Kanada-Tour nach Lake Louise mit Heliskiing Ende März 2014 an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer