Hotelpreise ziehen zu Silvester an
Zum Jahreswechsel ans Brandenburger Tor: Für ein Hotelbett müssen die Besucher rund das Doppelte berappen. Foto: Britta Pedersen

Zum Jahreswechsel ans Brandenburger Tor: Für ein Hotelbett müssen die Besucher rund das Doppelte berappen. Foto: Britta Pedersen

dpa

Zum Jahreswechsel ans Brandenburger Tor: Für ein Hotelbett müssen die Besucher rund das Doppelte berappen. Foto: Britta Pedersen

Düsseldorf (dpa/tmn) - Berlin entwickelt sich immer mehr zum Touristenmagnet. Daran ändert sich auch zum Jahreswechsel nichts und so machen die örtlichen Hoteliers ein gutes Geschäft.

Rund um Silvester ist das Übernachten in Berliner Hotels doppelt so teuer wie sonst. Durchschnittlich 146 Euro koste ein normales Doppelzimmer in den Tagen rund um den Jahreswechsel, teilt das Vergleichsportal Trivago in Düsseldorf mit. Dafür hat das Unternehmen die Preise von rund 1600 Hotels in der Hauptstadt verglichen. Demnach liegen die Preise 92 Prozent über denen der übrigen Dezembernächte. Am teuersten wird es in den letzten Tagen des Jahres in der Silvesternacht selbst: Im Schnitt 186 Euro und damit 144 Prozent mehr als sonst koste dann eine Übernachtung im Hotel.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer