ICE-Züge
Bei der Deutschen Bahn können Reisende nun mehr Züge auf Nord-Süd-Strecken nutzen. Foto: Matthias Balk

Bei der Deutschen Bahn können Reisende nun mehr Züge auf Nord-Süd-Strecken nutzen. Foto: Matthias Balk

dpa

Bei der Deutschen Bahn können Reisende nun mehr Züge auf Nord-Süd-Strecken nutzen. Foto: Matthias Balk

Berlin (dpa/tmn) - Mit mehr neuen ICE-4-Zügen und dem Einsatz von ICEs auf Intercity-Strecken will die Deutsche Bahn einen besseren Komfort auf ihren Strecken bieten. Der ICE 4 biete auf den stark genutzten Nord-Süd-Strecken mehr Plätze, teilte die Bahn mit.

Auf der Strecke Hamburg-Stuttgart seien ab sofort fünf, zwischen Hamburg und München vier statt vorher jeweils drei Zugpaare des neuen Modells unterwegs. Die Züge ermöglichen außerdem eine Fahrradmitnahme. Die Änderung betreffe täglich 18 Fahrten.

Auf anderen Strecken von und nach Hamburg gibt es außerdem künftig ICE-Züge statt ICs. Die Änderung betrifft die Strecken Hamburg-Köln-Frankfurt/Main, Bremen-Hamburg sowie Berlin–Braunschweig–Frankfurt/Main–Basel.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer