Berlin (dpa/tmn) - Mit einer bunten Mischung startet das neue Jahr: Beim Gourmet Festival in St. Moritz kann man sich kulinarisch verwöhnen lassen. Wer mehr Wert auf Kunst und Kultur legt, wird in Amsterdam und Wien fündig.

Baubeginn für Polens ersten Themenpark

In Polen haben die Bauarbeiten an der Adventure World Warsaw begonnen. Der erste Themenpark des Landes entsteht auf einer 230 Hektar großen Fläche in Grodzisk Mazowiecki vor den Toren Warschaus, teilt das Polnische Fremdenverkehrsamt mit. Er soll bis 2015 fertiggestellt sein. Geplant sind unter anderem ein Vergnügungspark, zwei Hotels, Polens erster Aquapark sowie eine Unterhaltungsmeile mit Kinos, Restaurants und Clubs.

20. St. Moritz Gourmet Festival

Zum 20. Mal lädt St. Moritz zu seinem Gourmet Festival ein. Vom 28. Januar bis 1. Februar sind zahlreiche Spitzenköche aus der ganzen Welt im Engadin zu Gast, teilen die Veranstalter mit. Die Eröffnung wird am 28. Januar im «Kempinski Grand Hotel des Bain» gefeiert. Dabei haben die Gäste Gelegenheit, alle Gastköche an Gourmetinseln persönlich kennenzulernen. Am 31. Januar lockt ein Gourmet Festival Village in die Fußgängerzone. Das Finale wird am 1. Februar im «Carlton Hotel St. Moritz» zelebriert. Vom 29. bis 31. Januar gibt es jeweils ab 19.00 Uhr individuelle Gourmet Dinners.

Geschichte des 17. Jahrhunderts im Amsterdam Museum

Dem Goldenen Zeitalter der Niederlande widmet sich eine Ausstellung im Amsterdam Museum. Besuchern wird die Entwicklung der Niederlande im 17. Jahrhundert vor Augen geführt. Zu dieser Zeit florierte laut Niederländischem Büro für Tourismus die Wirtschaft, es wurde intensiv mit Ostindien gehandelt und der Amsterdamer Grachtengürtel gebaut. Das Museum zeigt die Geschichte unter anderem mit Hilfe von Bildern von Rembrandt, Melchior d'Hondecoeter oder Pieter de Hooch. Geöffnet ist die Ausstellung täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr.

Wiener Stadtpalais Liechtenstein eröffnet wieder

Das Wiener Stadtpalais Liechtenstein eröffnet im Frühjahr nach umfassenden Bauarbeiten wieder. Es gilt laut Wien Tourismus als erstes bedeutendes Bauwerk des Hochbarock in der österreichischen Hauptstadt. Die beiden Obergeschosse verfügen über eine der schönsten barocken Prunkstiegen Wiens. Im Hof wurde ein dreigeschossiger Tiefspeicher errichtet, der die in Wien befindlichen Schätze der Fürstlichen Sammlungen verwahren wird (www.palaisliechtenstein.com).

Neanderland Biennale wird international

Die Neanderland Biennale 2013 wird international. Die sechste Ausgabe des Theaterfestivals ist als deutsch-polnisches Gemeinschaftswerk angelegt, auch mit Spielorten in Polen. 30 Aufführungen sind vom 7. Juni bis 7. Juli in allen zehn Städten des Kreises Mettmann geplant, teilt Tourismus NRW mit. Anschließend werden in Krakau, Gleiwitz (Gliwice) und Hirschberg (Jelenia Góra) deutsch-polnische Gemeinschaftsproduktionen gezeigt. Thema ist die Farbe Rot (Tel.: 02104/99 20 71).

Lenin-Mausoleum in Moskau bis Ende April geschlossen

Das Lenin-Mausoleum auf dem Roten Platz in Moskau bleibt bis zum 30. April 2013 für Touristen geschlossen. Das Grab mit dem aufgebahrten Leichnam des Revolutionsführers Wladimir Lenin werde erstmals vollständig renoviert, berichtet die Regierungszeitung «Rossijskaja Gaseta». Seit Herbst ist das charakteristische Gebäude an der Kremlmauer dem Bericht zufolge wegen schwerer Bauschäden gesperrt. Derzeit ist das Mausoleum vollständig von einem weißen Zelt verdeckt. Die große Kuppel aus Plastikplane schützt das Grabmal und die Bauarbeiter während der viermonatigen Renovierungsphase vor dem Winterwetter in der russischen Hauptstadt. Der Körper Lenins bleibe während der Bauarbeiten an seinem Platz.

Immer mehr Deutsche machen Urlaub in Indonesien

2012 sind mehr deutsche Touristen nach Indonesien gereist als im Vorjahr. Zwischen Januar und September 2012 sind laut Visit Indonesia gut zehn Prozent mehr Deutsche als im Vorjahreszeitraum in den Inselstaat gereist, zu dem auch Bali und Sumatra zählen. Nach Hochrechnungen machten bis Ende 2012 rund 156 000 Deutsche in Indonesien Urlaub. Insgesamt seien 2012 rund 8 Millionen Reisende dort gewesen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer