Duisburg (dpa) - Der viertgrößte deutsche Reiseveranstalter alltours hat seine für die Sommersaison 2011 angekündigten Preiserhöhungen wieder zurückgenommen. Noch im Oktober hatte alltours-Chef Willi Verhuven Preisanhebungen von durchschnittlich 2,9 Prozent angekündigt.

Die geplanten Erhöhungen hätten viele Kunden "nicht richtig gut" gefunden, sagte alltours-Sprecher Stefan Suska am Donnerstag (6. Januar) in Duisburg. Nun würden die Preise im Durchschnitt wieder auf das Vorjahresniveau sinken. Dies sei durch eine "straffe Kalkulation" und "Nachverhandlungen" möglich geworden. Angaben zum Stand der Buchungen wollte das Unternehmen nicht machen. Von den Preissenkungen profitierten in der Sommersaison 2011 rund 500 000 Reisen in alle Zielgebiete. Ermäßigungen um bis zu sieben Prozent stünden dabei Preiserhöhungen für einzelne Hotels gegenüber. Auch die Frist für Frühbucher sei verlängert worden, hieß es.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer