Flughafen von Palma de Mallorca
Der Flughafen von Palma de Mallorca wird moderner. Er soll unter anderem besser klimatisiert werden. Foto: Jens Kalaene/dpa

Der Flughafen von Palma de Mallorca wird moderner. Er soll unter anderem besser klimatisiert werden. Foto: Jens Kalaene/dpa

dpa

Der Flughafen von Palma de Mallorca wird moderner. Er soll unter anderem besser klimatisiert werden. Foto: Jens Kalaene/dpa

Mallorcas Flughafen wird modernisiert

Der Flughafen von Palma de Mallorca soll bis zum Sommer 2018 modernisiert werden. Unter anderem sollen die Terminals C und D besser klimatisiert und 80 automatische Passkontrollstellen eingerichtet werden. Zudem entsteht eine dritte VIP-Lounge, wie die «Mallorca Zeitung» online berichtet. Neue Bäder sind in den Terminals A und C geplant. Auch Fußböden und Rolltreppen sollen erneuert und das Gepäckabfertigungssystem verbessert werden. Für die Modernisierung hat die Betreiberfirma Aena laut dem Bericht 40 Millionen Euro vorgesehen. Mallorca besitzt den größten Flughafen der Balearen, der jedes Jahr Ziel auch von Millionen Deutschen ist.

Von Berlin nonstop nach Kaliningrad

Mit der russischen Fluggesellschaft Rusline kommen Reisende jetzt von Berlin-Tegel nonstop nach Kaliningrad. Das frühere Königsberg an der Ostsee stehe dreimal wöchentlich im Flugplan, teilt die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH mit. Die russische Exklave liegt eingebettet zwischen Litauen und Polen. Rusline ist eine der größten russischen Regionalfluggesellschaften.

Lufthansa verdoppelt Zahl der Winterflüge nach Nord-Norwegen

Die Lufthansa fliegt im kommenden Winter häufiger von Frankfurt ins nordnorwegische Tromsø: Die Zahl der Flüge wurde auf zwei wöchentliche Termine verdoppelt. Vom 17. November bis 18. März steht die Stadt jeweils mittwochs und samstags im Flugplan, wie Lufthansa mitteilte. Der Norden Norwegens lockt im Winter vor allem Touristen, die Polarlichter sehen wollen.

Kostenloses WLAN am Flughafen in Addis Abeba

Der internationale Flughafen der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba hat jetzt kostenloses WLAN für seine Besucher eingeführt. Darauf macht Ethiopian Airlines aufmerksam. Die Fluggesellschaft hat in Addis Abeba ihr Drehkreuz, über das auch viele Passagiere aus Deutschland Reiseziele in Afrika erreichen.

Eurowings fliegt zwischen Köln/Bonn und Kapstadt

Eurowings bietet nun eine Verbindung zwischen den Flughäfen Köln/Bonn und Kapstadt an. Die Route wird einmal wöchentlich bedient, teilte die Fluggesellschaft mit. Zudem bietet die Lufthansa-Tochter jetzt Zubringerverbindungen zu Langstreckenflügen von South African Airways (SAA) aus Europa an. Wer mit SAA etwa von München oder London aus nach Johannesburg fliegen möchte, kann künftig Eurowings-Flüge nach München oder London nutzen. Ein Vorteil für Passagiere: Sie können ihr Gepäck am Startflughafen aufgeben und sparen sich ein erneutes Aufgeben am Umsteigeflughafen.

Neue Ryanair-Verbindungen von Süddeutschland nach Athen

Der Billigflieger Ryanair wird vom Mai 2018 an zwei neue Verbindungen zwischen Süddeutschland und Athen anbieten. Die Airline fliegt dann jeweils zweimal pro Woche von Memmingen und von Karlsruhe/Baden-Baden aus in die griechische Hauptstadt und zurück. Die Verbindungen sind bereits buchbar, wie Ryanair mitteilt.

Mehr Flüge nach New York mit Wow Air

Der isländische Billigflieger Wow Air fliegt ab dem Frühjahr 2018 deutlich häufiger nach New York als bislang. Die Zahl der wöchentlichen Flüge von Island zum Flughafen Newark erhöhe sich ab April von 7 auf 13, teilte die Fluggesellschaft mit. Außerdem wird ab Mai auch der JFK-Airport ins Streckennetz aufgenommen und 7 Mal pro Woche angeflogen. Zubringerflüge nach Island bietet Wow Air von Frankfurt am Main und Berlin aus.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer