Abu Dhabi (dpa/tmn) - Die Wüstencamps im Emirat Abu Dhabi müssen künftig bestimmten Qualitätsstandards genügen. Geprüft werde unter anderem der Transport zum Camp und die Qualität des Essens, teilte die Tourismusbehörte des Emirats mit.

Auf der Checkliste stehen außerdem elf Freizeitaktivitäten wie Hennamalen, Kamelreiten und Falkenjagd. Jedes Camp muss davon mindestens fünf anbieten, um eine Lizenz zu erhalten. Vorgeschrieben ist außerdem ein Aufseher mit Ausbildung in Erster Hilfe.

Auch die Art der Unterbringung steht auf dem Prüfstand. So müssen die Zelte aus einem traditionellen Material wie Ziegenhaar bestehen und Brandschutzbestimmungen einhalten. Die Camps werden für die Lizenzvergabe unterteilt in Tages-Camps und solche, die Übernachtungen anbieten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer