Ratingen (dpa). Über Geld spricht man nicht - für Berufstätige ist das die falsche Devise. Denn wer so denkt und sein Gehalt zum Tabuthema macht, verkauft sich im Job leicht unter Wert. «Darüber zu reden, ist wichtig, um den eigenen Marktwert zu erfahren», sagte der Karriereberater Theo Bergauer aus Ratingen dem dpa-Themendienst.

Zumindest echten Freunden gegenüber sollten Berufstätige sich ruhig trauen, das Thema einmal anzusprechen. Ansonsten könnten sie kaum einschätzen, ob das eigene Gehalt angemessen ist. «Da hilft die Fremdwahrnehmung der Freunde.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer