32089736904_9999.jpg
Ein Kommentar von Holger Möhle

Ein Kommentar von Holger Möhle

nn

Ein Kommentar von Holger Möhle

Bahn und Fluglinien bekommen ab 2012 Konkurrenz. Zwischen Bonn-Berlin oder Köln-München rollen bald Fernlinienbusse durch die Republik. Ein Verkehrsmittel, das in anderen Ländern längst Praxis ist.

Damit wird der Wettbewerb auf deutschen Fernverbindungen freier und härter. Die Bahn muss damit leben, dass ihr Quasi-Monopol bald Vergangenheit ist. Und vermutlich wird sie dadurch gezwungen, ihre Preispolitik zu überprüfen. Bislang konnte die Bahn einigermaßen ungeniert ihre Fahrkarten auf Flugticketniveau verkaufen, weil ICE und Intercity bislang neben dem Flugzeug für Großstadt-Verbindungen ohne Alternative waren, wenn man den individuellen Autoverkehr nicht einbezieht.

Dies wird sich bald ändern, sobald die Verbraucher die Wahl haben. Und: Die Bahn wird sich bald selbst Konkurrenz machen – als Betreiber von Busverbindungen im Fernverkehr.

politik@wz-plus.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer