Apple: Für die Kultmarke ist die Ifa kein Thema, wohl aber für Entwickler von Zubehör.

Berlin. Für Apple-Chef Steve Jobs ist Berlin kein Thema, er stellt seine Neuheiten lieber persönlich vor. Dennoch sind iPhone, -pad oder -pod bei der Ifa: 18 Hersteller von Zubehör präsentieren sich in der "iZone". Die Neuheiten.

Docking-Stations

Bis zu 500000 Stück werden in diesem Jahr über die Ladentheke gehen, bei unterschiedlicher Leistung und Kosten. Los geht es bei unter 40 Euro. Die "Portable Speaker", die Aerielle im Programm hat, werden per Kabel an den iPod angeschlossen, eher was für Einsteiger. Komfortabler, aber deutlich teurer die Lösung "i2i Stream" (ab etwa 105 Euro): Sie überträgt die Musik nach Firmenangaben drahtlos in CD-Qualität. So lässt sich der iPod als Fernbedienung verwenden, während die Musik an die Hifi-Anlage übertragen wird.

Sehbrillen

Ein Highlight für Filmfans ist die neue Version der "Cinemizer"-Videobrille von Carl Zeiss. Statt auf LCD-Technik hat sie einen Bildschirm mit Oled-Technologie, was höhere Kontraste und Auflösungen ermöglicht. Dank VGA-Ausgang kann sie nicht nur an iPods und iPhones, sondern auch an PCs eingestöpselt werden. (399 Euro).

Schutzhüllen

Im Trend sind Schutzhüllen, etwa von "Bling My Thing". Der Anbieter veredelt Smartphone-Gehäuse mit Swarovski-Glitzer. Einzelne Kristalle gibt’s für 26,99 Euro,eine iPad-Hülle in Glitzer-Farbmuster für 599 Euro. Zum Vergleich: Das iPad-Einsteigermodell von Apple gibt’s für einen Hunderter weniger.

www.bling-my-thing.com www.artwizz.com www.zeiss.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer