Die Farbe Blau kommt bei Schuhen groß heraus.

Mode
Die Schuhmode des Sommers tritt leicht und unbeschwert auf.

Die Schuhmode des Sommers tritt leicht und unbeschwert auf.

dpa

Die Schuhmode des Sommers tritt leicht und unbeschwert auf.

Frankfurt. Die Schuhmode des Sommers 2011 setzt auf Entspannung und Lässigkeit. Dazu gehören diesmal knallige Farben. Die gesamte Rot-Palette sowie Kanariengelb sind die Hingucker für die heißen Tage. Zur Trendfarbe schlechthin steigt die Lieblingsfarbe der Deutschen auf: „Blau kommt groß raus“, sagte die Modeberaterin des Schuhinstituts, Claudia Schulz, bei der Präsentation der Schuhmode für die Sommersaison.

Der Herr trägt Boots, die neu bereits verschlissen aussehen Die Modelle haben voraussichtlich einen Haken: Sie dürften teurer werden als ihre Vorgänger. Als Grund nennt die Branche, die 2010 Zuwächse bei Produktion und Umsatz verbuchte, gestiegene Rohstoff- und Arbeitskosten. Es sei aber noch nicht klar, wie viel der Handel davon an die Verbraucher weiter gibt.

Neben dem Dauerläufer Ballerinas feiern Espadrilles ein Comeback. Sie gehören mit Keilsohlen in Jute- und Hanf-Optik ebenso zum wiederentdeckten 70er-Jahre-Stil wie Clogs. Wer die klobigen Dinger trägt, „ist nicht auf dem Holzweg“, versicherte Schulz. Vielfach kommen die Schuhe auf kleinen Absätzen daher – ein Zugeständnis der Designer an die Kundschaft, die in der Vergangenheit im Laden öfter zu niedrigeren Absätzen griff als zu Highheels. Der modebewusste Mann geht in türkisfarbenen Mokassins mit weißen Sohlen auf die Straße. In der Stadt trägt er Boots, die neu bereits aussehen wie arg verschlissen.  

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer