Bakterien können auf andere Organe übergreifen.

Neumünster. Entzünden sich Gaumenmandeln mehrmals in einem Jahr, ist oft eine Operation sinnvoll. Erwachsenen rät der Deutsche Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte in Neumünster, nach vier antibiotisch behandelten Mandelinfektionen die Mandeln ganz oder teilweise entfernen zu lassen.

Bei Kindern sei eine Operation nach fünf bis sechs Entzündungen innerhalb eines Jahres zu empfehlen. Um die Abwehrfunktion der Mandeln zu erhalten, werden sie bei bis zu vier Jahre alten Kindern aber oft nur verkleinert.

Sind die Mandeln häufig entzündet, können sich in den kleinen Einbuchtungen der Gaumenmandeln vermehrt Keime ansiedeln. Von diesen Entzündungsherden können die Bakterien auf andere Organe übergreifen. Chronisch entzündete Mandeln müssen stets ganz entfernt werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer