Mit ärztlich kontrolliertem Training werden die Schmerzen minimiert.

Düsseldorf. Anke Wünschmann lächelt entspannt, die 39-jährige Reiterin hat gerade ihr spezielles wöchentliches Rücken-Training hinter sich. Noch vor einem Jahr wäre das nicht möglich gewesen. Wünschmann litt unter extremen, chronischen Schmerzen. "Wenn ich an Turnieren teilgenommen habe, musste ich vorher eine Spritze bekommen. Die hat geholfen, genau sechs Stunden, dann setzte der Schmerz wieder ein", erinnert sie sich. Heute lebt sie fast schmerzfrei und das völlig ohne Schmerzmittel.

Der Grund dafür ist die sogenannte ärztlich kontrollierte Novotergum-Therapie. Dabei handelt es sich um eine computergestützte Physiotherapie, sprich die Messdaten des Patienten werden mittels eines eigens entwickelten Softwareprogrammes mit Referenzdaten beschwerdefreier Personen (Muskelkraft, Bewegungsausmaße, Alter, Geschlecht, Gewicht, Größe) verglichen. Basierend auf diesen Analyseergebnissen wird dann für die Erkrankten ein individueller Trainingsplan entwickelt.

Dass durch diese Methode nicht nur die Schmerzen von Wünschmann gelindert werden können, hat jetzt eine Studie der Bergischen Universität Wuppertal belegt. Professor Jürgen Freiwald und seine Mitarbeiter haben zwölf Monate lang 1000 DAK-Patienten beobachtet und ihre Therapiefortschritte ausgewertet. Dabei stellten sie fest, dass sich nach einem Jahr bei allen die Schmerzen mindestens auf die Hälfte reduziert hatten. "158 Patienten sind sogar schmerzfrei", sagt Freiwald. Auch die Zahl der Arztbesuche und die Einnahme von Schmerzmitteln sei zurückgegangen. "Ich habe selbst nicht damit gerechnet, dass diese Therapie so ein Erfolg ist", sagt der Professor.

Im Frage kommen für diese Form der Behandlung vor allem Patienten, die an chronischen Schmerzen leiden, das heißt die mindestens schon sechs Monate erkrankt sind. Wer Interesse daran hat, sollte sich bei seinem Orthopäden erkundigen.

Folgende Kassen übernehmen die Kosten der Novotergum-Therapie, die pro Patient jährlich 1560 Euro kostet:

DAK, Betriebskrankenkasse (BKK) Essanelle, BKK für Heilberufe, BKK Ernst & Young, Pronova BKK, BKK Linde, Mhplus Krankenkasse, BKK R+V, BKK Inovita, BKK Eon, BKK RWE, BKK Future, BKK Esso, BKK Melitta Plus, BKK Alp Plus, BKK KTP, Hamburg Münchner, BKK vor Ort, BKK Price Waterhouse Coopers, Hanseatische Krankenkasse, BKK Energie, BKK Novitas, BKK Gildemeister Seidensticker, BKK Herford Minden Ravensberg.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer