Wellensittiche brauchen einen Partner
Wellensittiche sind gesellige Tiere. (Foto: Ronald Wittek)

Wellensittiche sind gesellige Tiere. (Foto: Ronald Wittek)

dpa

Wellensittiche sind gesellige Tiere. (Foto: Ronald Wittek)

Hamburg (dpa/tmn) - Wellensittiche sollten mindestens zu zweit in einem Käfig gehalten werden. Einsamkeit tue ihnen nicht gut, weil sie sehr soziale Tiere sind, warnt die Tierschutzorganisation Vier Pfoten.

Wellensittiche sind keine «Einzelgänger». Zu zweit fühlen sie sich viel wohler. Keine gute Idee sei es, wenn Halter in den Käfig als Ersatz für einen echten Partner einen Spiegel oder einen Plastikvogel hängen, teilt die Tierschutzorganisation mit. Denn solche Gegenstände könnten beim Wellensittich zu Verhaltensstörungen und sogar zu gesundheitlichen Problemen führen.

Manchmal helfen schon Kleinigkeiten: Zum Klettern und zum Knabbern ist es für die Vögel gut, wenn sie unbehandelte Zweige von Weiden oder Obstbäumen in den Käfig gesteckt bekommen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer