Das Fell sauber lecken: Katzen sind reinliche Tiere. Foto: David Ebener
Das Fell sauber lecken: Katzen sind reinliche Tiere. Foto: David Ebener

Das Fell sauber lecken: Katzen sind reinliche Tiere. Foto: David Ebener

dpa

Das Fell sauber lecken: Katzen sind reinliche Tiere. Foto: David Ebener

München (dpa/tmn) - Katzen lecken sich sauber - und verschlucken dabei jede Menge Haare. Das ist ganz normal. Sorgen sollten sich Halter erst machen, wenn der Haarklumpen nicht wieder erbrochen wird.

Katzen verschlucken beim Putzen jede Menge Haare. Meist verklumpen diese und werden von den Katzen wieder erbrochen, bevor sie Schäden verursachen. Dies ist für Besitzer kein Grund zur Sorge, erläutert die Tierärztin Ulrike Bante. Brenzlig wird es erst, wenn das Tier die Haare nicht herauswürgt. Dann können die Haarballen zu schwerer Verstopfung, im schlimmsten Fall sogar zum Darmverschluss führen.

Um zu vermeiden, dass sich zu viele Haare ansammeln, sollten Halter ihren Vierbeiner deshalb vor allem beim Haarwechsel regelmäßig bürsten. Außerdem können sie der Katze eine spezielle Paste zum Fressen geben, die bei der Verdauung der Haare hilft. Sie gibt es unter anderem im Tierfachhandel zu kaufen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer