Hund auf Decke
Dieser Hund zeigt, wie es im Restaurant sein sollte - angeleint auf einer Decke zu den Füßen seines Frauchens liegt er richtig. Foto: Heinz von Heydenaber/Zentralbild/dpa

Dieser Hund zeigt, wie es im Restaurant sein sollte - angeleint auf einer Decke zu den Füßen seines Frauchens liegt er richtig. Foto: Heinz von Heydenaber/Zentralbild/dpa

dpa

Dieser Hund zeigt, wie es im Restaurant sein sollte - angeleint auf einer Decke zu den Füßen seines Frauchens liegt er richtig. Foto: Heinz von Heydenaber/Zentralbild/dpa

Düsseldorf (dpa/tmn) - Damit der Restaurantbesuch mit Hund stressfrei wird, üben Halter am besten schon vorher daheim. Der Hund sollte angeleint auf einer Decke zu den Füßen seines Herrchens liegen. Der Halter sollte den Raum zwischendurch verlassen, erläutert der Industrieverband Heimtierbedarf.

Wichtig ist es, den Hund zu belohnen, wenn man an seinen Platz zurückkehrt. Außerdem sollte man niemals vom Tisch füttern. Die Übungsdecke kann dann auch mit zum Restaurantbesuch genommen werden, wo sich Halter am besten einen möglichst ruhigen Platz am Rand suchen. Vorher sollte das Tier ausgiebig Gassi gegangen sein und gut gefressen haben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer