Hund im Wintermantel
Manche Hunde gehen lieber im Mantel in die Kälte. Halter sollten beim Kauf darauf achten, dass der Hund in seiner Bewegung nicht einschränkt wird. Fotos: Peter Kneffel dpa Foto: Peter Kneffel

Manche Hunde gehen lieber im Mantel in die Kälte. Halter sollten beim Kauf darauf achten, dass der Hund in seiner Bewegung nicht einschränkt wird. Fotos: Peter Kneffel dpa Foto: Peter Kneffel

dpa

Manche Hunde gehen lieber im Mantel in die Kälte. Halter sollten beim Kauf darauf achten, dass der Hund in seiner Bewegung nicht einschränkt wird. Fotos: Peter Kneffel dpa Foto: Peter Kneffel

Bremen (dpa/tmn) - Bei Kälte tut manchen Hunden ein kleiner Mantel gut. Das gilt vor allem für Rassen ohne Unterwolle, Welpen sowie kranke und alte Hunde, erläutert der Industrieverband Heimtierbedarf.

Halter sollten darauf achten, dass sich der Hund in seiner Kleidung normal bewegt und nicht eingeschränkt ist. Ein besonders gutes Zeichen ist es, wenn Vierbeiner, die bei Kälte und Schmuddelwetter nur ungern rausgegangen sind, mit Mantel lieber spazieren gehen.

Halter sollten darauf achten, dass die Kleidung auf der Hundehaut nirgends scheuert und das Tier nicht in seiner Bewegungsfreiheit stört. Außerdem sollte der Mantel leicht anzulegen, atmungsaktiv, weich, waschbar, wind- und wasserdicht sein.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer