Artgenossen erwünscht
Keine Einzelgänger: Goldfische brauchen mindestens zwei andere Artgenossen im Aquarium. Foto: Markus Scholz

Keine Einzelgänger: Goldfische brauchen mindestens zwei andere Artgenossen im Aquarium. Foto: Markus Scholz

dpa

Keine Einzelgänger: Goldfische brauchen mindestens zwei andere Artgenossen im Aquarium. Foto: Markus Scholz

Krefeld (dpa/tmn) - Ein einsamer Goldfisch in einem runden Glas - das Bild kennen viele. Doch auch wenn der Goldfisch in Büchern und Filmen häufig so gezeigt wird - Einzelhaltung ist nichts für das Tier.

Wer einen Goldfisch alleine hält, tut dem Tier damit keinen Gefallen. Goldfische leben gerne in der Gruppe, erklärt Bernd Schmölzing, Vorsitzender der Fördergemeinschaft Leben mit Heimtieren. Er rät dazu, immer mindestens drei Goldfische gemeinsam in ein Aquarium zu setzen.

Um ihren Bewegungsdrang ausleben zu können, brauchen die Tiere dabei ausreichend Platz: «20 bis 50 Liter Wasser sollten jedem Fisch zur Verfügung stehen», sagt Schmölzing.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer