Spätestens im Herbst ist es wieder an der Zeit: Autofahrer müssen sich mit der Thematik Winterreifen beschäftigen und das Auto entweder selber oder in der Werkstatt winterfit machen. Sind Sommerreifen aufgezogen, müssen diese ausgetauscht werden, um den sich verändernden Straßen- und Witterungsverhältnissen angepasst sicher unterwegs zu sein.

Denn Winterreifen unterscheiden sich in der Materialzusammensetzung und im Profil von Sommerreifen und sorgen für ausreichend Grip und Traktion auch auf regennasser oder verschneiter Fahrbahn. Damit tragen Winterreifen zur Sicherheit auf den Straßen und Autobahnen bei und sorgen im Ernstfall für kürzere Bremswege und eine stabile Kurvenlage.

Der Wechsel der Bereifung kann entweder in Eigenregie vorgenommen werden, bequemer und sicherer ist es jedoch, das Auto einfach in der Werkstatt abzugeben und dort die Pneus auswechseln zu lassen. Wer selber Hand anlegt, sollte zumindest eine Werkstatt aufsuchen und die Radmuttern nachziehen lassen, ein Vorgehen, das sich generell nach jedem Reifenwechsel empfiehlt, um sicher zu gehen, dass sich die Muttern nicht während der Fahrt lösen und sich so zu einem Risiko für Fahrer und Verkehr entwickeln. Auch der Reifendruck sollte regelmäßig überprüft und korrigiert werden, gerade wenn die Winterreifen im Vorjahr eingelagert und nach Monaten wieder aufgezogen wurden.

Denn selbst bei korrekter Lagerung von neuen Reifen kann sich der Reifendruck verringern, aus diesem Grund empfehlen Hersteller und Reifen-Anbieter Toroleo wie die regelmäßige Kontrolle des Luftdrucks an der Tankstelle. Dank moderner elektronischer Reifenprüfgeräte lässt sich diese Kontrolle bequem parallel zum Tanken realisieren und sorgt nicht nur für mehr Verkehrssicherheit, sondern auch für einen geringeren Kraftstoffverbrauch.

Welcher Reifendruck optimal ist, hängt von verschiedenen Faktoren wie dem Fahrzeug und seiner Beladung ab, im Zweifelsfall hilft auch ein Blick in die Fahrzeugpapiere. Die Prüfung sollte übrigens nicht nur die vier genutzten Reifen umfassen, auch das Reserverad im Kofferraum sollte den passenden Luftdruck aufweisen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer