Lebensmittel im Müll
Viele Deutsche sind sich einer EU-Umfrage zufolge nicht im klaren, wie viel sie wegwerfen.

Viele Deutsche sind sich einer EU-Umfrage zufolge nicht im klaren, wie viel sie wegwerfen.

dpa

Viele Deutsche sind sich einer EU-Umfrage zufolge nicht im klaren, wie viel sie wegwerfen.

Brüssel (dpa) - Die Deutschen und andere Europäer schmeißen viel mehr Abfall weg als sie glauben. Das hat eine in Brüssel veröffentlichte Eurobarometer-Umfrage ergeben. Demnach sind drei Fünftel der EU-Bürger der Meinung, nicht zu viel Müll zu produzieren.

«Dies steht im krassen Gegensatz zu Statistiken, wonach jeder Europäer im Schnitt mehr als eine halbe Tonne Abfall pro Jahr wegwirft», sagte EU-Umweltkommissar Janez Potocnik. Spitzenreiter beim «guten Müllgewissen» sind die Rumänen mit einem Anteil von 75 Prozent. Laut europäischem Statistikamt Eurostat verursacht jeder Europäer jährlich 513 Kilogramm Hausmüll. Einer unabhängigen britischen Studie zufolge landen in Privathaushalten allein 25 Prozent der gekauften Lebensmittel in der Mülltonne. «Diese Umfrage zeigt, dass die meisten von uns sich nicht darüber im Klaren sind, wie viel sie wegwerfen», sagte der slowenische Kommissar.

Im Gegensatz dazu glauben in Deutschland 63 Prozent der Menschen, überflüssige Abfälle zu vermeiden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer