Bromelien
Bromelien zeigen im Winter ihre stattlichen Blüten.

Bromelien zeigen im Winter ihre stattlichen Blüten.

BBH/dpa/tmn

Bromelien zeigen im Winter ihre stattlichen Blüten.

Bonn (dpa/tmn) - Blühende Zimmerpflanzen sind ein optischer Höhepunkt im grauen Winter. Das gilt beispielsweise für die meisten Orchideen wie Frauenschuh, Oncidium und Cymbidium, aber auch Bromelien.

Sogar die beliebte Malayenblume (Phalaenopsis) hat im Winter einen Blühhöhepunkt, auch wenn sie heute praktisch das ganze Jahr hindurch angeboten wird. Auch die Bromelien wie Vrisea, Guzmanie oder Aechmea zeigen jetzt ihre stattlichen Blütenstände. Sie machen besonders lange Freude, denn das, was wir als Blüte ansehen, sind die Hoch- und Hüllblätter. Die eigentlichen Blüten sind meist unscheinbar und halten oft nur einen Tag, erläutert der Zentralverband Gartenbau in Bonn.

Für den Weihnachtsstern, den Winterklassiker, gilt das ebenso. Auch er trägt kleine unscheinbare Blüten zwischen den prachtvoll getönten Hochblättern, die über Wochen Farbe ins Zimmer bringen. Völlig anders, aber nicht weniger reizvoll erscheinen die Weihnachtskakteen, die heute alle Farbnuancen zwischen Weiß und Purpur durchspielen und sogar in Gelb auftreten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer