Gartenteich
Ein Gartenteich kann so idyllisch wirken. Dafür muss man den richtigen Standort wählen. Foto: Jens Schierenbeck

Ein Gartenteich kann so idyllisch wirken. Dafür muss man den richtigen Standort wählen. Foto: Jens Schierenbeck

dpa

Ein Gartenteich kann so idyllisch wirken. Dafür muss man den richtigen Standort wählen. Foto: Jens Schierenbeck

Bad Honnef (dpa/tmn) - Bäume mit flachen Wurzeln können die Folie von künstlichen Teichen kaputt machen. Darauf weist der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau in Bad Honnef bei Bonn hin.

Künstliche angelegte Teiche müssen vor Baumwurzeln geschützt werden. Die Rhizome des Bambus etwa sind so spitz, dass sie selbst die dickste Folie durchstoßen. Darauf teilt der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau in Bad Honnef mit. Auch Magnolien und Birken seien nicht für Standorte in der Nähe von künstlichen Teichen geeignet.

Der Verband rät Gartenbesitzern außerdem, darauf zu achten, dass nicht zu viel Laub und andere Pflanzenteile in das Wasser fallen. Dadurch werden Nährstoffe freigesetzt, die das Wachstum von Algen fördern.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer