Kamelie
Der Winterblüher Kamelie reagiert empfindlich auf zu viel Nässe und zu hohe Temperaturen.

Der Winterblüher Kamelie reagiert empfindlich auf zu viel Nässe und zu hohe Temperaturen.

PdM/dpa/tmn

Der Winterblüher Kamelie reagiert empfindlich auf zu viel Nässe und zu hohe Temperaturen.

Offenburg (dpa/tmn) - Geht es einer Kamelie im Topf gut, erstrahlt ihre Blüte in voller Farbpracht. Wirft die Pflanze allerdings ihre Knospen ab, dann passt ihr anscheinend etwas nicht.

Wirft eine Kamelie ihre Knospen ab, ist das ein Zeichen dafür, dass es der Pflanze entweder zu warm ist oder sie falsch gegossen wird. Das erläutert das Gartenmagazin «Mein schöner Garten». Falsch gießen kann bei Kamelien sowohl zu wenig als auch zu viel Wasser bedeuten. Ist ihr die Erde im Topf zu nass, kann eine Kamelie sogar Warzen auf ihren Blättern bilden. Auch zu hohe Luftfeuchtigkeit schadet dem Winterblüher: In diesem Fall bildet die Kamelie Blattfleckenpilze.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer