Die Kalanchoë blüht vornehmlich im Frühjahr.
Die Kalanchoë blüht vornehmlich im Frühjahr - und steht dann bis zu acht Wochen in Blüte. Foto: Blumenbüro Holland

Die Kalanchoë blüht vornehmlich im Frühjahr - und steht dann bis zu acht Wochen in Blüte. Foto: Blumenbüro Holland

dpa

Die Kalanchoë blüht vornehmlich im Frühjahr - und steht dann bis zu acht Wochen in Blüte. Foto: Blumenbüro Holland

Düsseldorf (dpa/tmn) - Im Winter halten auch die Pflanzen eine Art Winterschlaf. Das Licht in schwach und dementsprechend langsam geht das Wachstum voran. Das sollte auch beim Gießen berücksichtigt werden. Das Flammende Kätchen braucht dann nur alle 14 Tage Wasser.

Während das Flammende Kätchen im Sommer einmal die Woche Wasser braucht, sollte es im Winter nur alle zwei Wochen gegossen werden. Die Erde dürfe zwischendurch sogar leicht austrocknen. Die robuste Pflanze, auch Kalanchoë genannt, ist robust und könne sowohl an einem sehr warmen Platz als auch an einem verhältnismäßig kühlen Ort stehen, so das Blumenbüro Holland in Düsseldorf. Sie vertrage direkte Sonneneinstrahlung. Alle zwei bis drei Wochen sollte die Kalanchoë gedüngt werden.

Die Zimmerpflanze zeigt den Angaben zufolge vorwiegend im Frühling ihre Blüten in den Farben Gelb, Orange, Rot und Rosa. Das Flammende Kätchen stehe dann bis zu acht Wochen in Blüte.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer