Bäume einer Baumschule
Junge Bäume von guter Qualität haben mindestens vier Seitentriebe. In Baumschulen gibt es die größte Auswahl. Foto: Ingo Wagner/dpa

Junge Bäume von guter Qualität haben mindestens vier Seitentriebe. In Baumschulen gibt es die größte Auswahl. Foto: Ingo Wagner/dpa

dpa

Junge Bäume von guter Qualität haben mindestens vier Seitentriebe. In Baumschulen gibt es die größte Auswahl. Foto: Ingo Wagner/dpa

Neustadt/Weinstraße (dpa/tmn) - Beim Kauf von etwas größeren zweijährigen Bäumen für ihren Garten sollten Hobbygärtner auf die Anzahl der Seitentriebe achten. Gutes Pflanzmaterial habe mindestens vier bis fünf davon in einer Höhe von 70 bis 100 Zentimetern, rät die Gartenakademie Rheinland-Pfalz.

Bei einem Hochstamm sollten sich die Triebe in bis zu 180 Zentimetern Höhe befinden. Die Veredelungsstelle sollte sich mindestens 20 Zentimeter über dem Wurzelhals befinden. Die Wurzeln sind am besten kräftig.

Besonders Steinobst oder Birnen mit Zwischenveredelung werden der Gartenakademie zufolge als Zweijährige angeboten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer