Viel teurer geworden: Ein durchschnittlicher Haushalt muss nun jährlich 112 Euro mehr für Strom bezahlen. Foto: Patrick Pleul
Viel teurer geworden: Ein durchschnittlicher Haushalt muss nun jährlich 112 Euro mehr für Strom bezahlen. Foto: Patrick Pleul

Viel teurer geworden: Ein durchschnittlicher Haushalt muss nun jährlich 112 Euro mehr für Strom bezahlen. Foto: Patrick Pleul

dpa

Viel teurer geworden: Ein durchschnittlicher Haushalt muss nun jährlich 112 Euro mehr für Strom bezahlen. Foto: Patrick Pleul

Heidelberg (dpa/tmn) - Es war klar, dass er steigen würden. Das Vergleichsportal Verivox hat jetzt auch berechnet, um wie viel der Strompreis im vergangenen Jahr in die Höhe geschnellt ist: um satt 12 Prozent.

Für Gas und Strom müssen Verbraucher immer tiefer in die Tasche greifen. Nach einer Untersuchung des Vergleichsportals Verivox aus Heidelberg schlagen vor allem die Stromkosten zu Buche. Sie stiegen innerhalb eines Jahres um 12 Prozent. Die Gaskosten haben sich um 2 Prozent erhöht.

Verivox zufolge müssten Kunden für einen Verbrauch von 4000 Kilowattstunden Strom durchschnittlich 1095 Euro zahlen - im Januar 2012 lag der gleiche Wert noch bei 983 Euro. Ein durchschnittlicher Haushalt muss demnach 112 Euro mehr für Strom pro Jahr bezahlen. Für 20 000 Kilowattstunden Gas stellen die Versorger laut Verivox derzeit durchschnittlich 1312 Euro in Rechnung. Im Januar 2012 waren es noch 1290 Euro.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer