Schneeschaufeln im Winter
So geht es besser: Beim Schneeschippen empfiehlt sich eine Schaufel mit Gummilippe. Foto: Tobias Hase

So geht es besser: Beim Schneeschippen empfiehlt sich eine Schaufel mit Gummilippe. Foto: Tobias Hase

dpa

So geht es besser: Beim Schneeschippen empfiehlt sich eine Schaufel mit Gummilippe. Foto: Tobias Hase

Köln (dpa/tmn) - Schneeschaufeln aus Aluminium eignen sich nur auf glatten Untergründen. Denn etwa raues Kopfsteinpflaster oder Gehwegplatten beschädigen die Oberfläche leicht, erklärt der TÜV Rheinland.

Die Experten raten auf glatten Böden auch zu Modellen mit einer Gummilippe, die ein Wegrutschen verhindert. Wer den Schnee auf den Wegen nicht gut zur Seite wegschieben kann, sondern ihn an einer Stelle auftürmen muss, sollte Griffe in Y- oder D-Form wählen.

Mit so einem ergonomischen Griff und dazu noch möglichst mit leicht geschwungenem Stil lassen sich die Schneeschaufeln leichter anheben. Auswechselbare Griffe sind gut, wenn man verschiedene Gegebenheiten räumen muss.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer