Die Mehrheit der Befragten erachtet Rauchmelder im Haushalt als sinnvoll.
Die Mehrheit der Befragten erachtet Rauchmelder im Haushalt als sinnvoll.

Die Mehrheit der Befragten erachtet Rauchmelder im Haushalt als sinnvoll.

dpa

Die Mehrheit der Befragten erachtet Rauchmelder im Haushalt als sinnvoll.

Offenbach (dpa/tmn) - Nur jeder zweite (51 Prozent) hat in seinen Wohnräumen Rauchmelder installiert. Dabei finden die meisten Menschen Rauchmelder im Haushalt sinnvoll.

72 Prozent der Befragten einer Studie des Meinungsforschungsinstitutes Marplan in Offenbach bezeichneten Rauchmelder als «wichtig» oder «sehr wichtig». Fast ebensoviele (71 Prozent) wussten aber nicht, dass es in vielen Bundesländern sogar eine Pflicht zur Installation von Rauchmeldern gibt.

In Hessen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Bremen und Sachsen-Anhalt sieht die jeweilige Landesbauordnung den Einbau vor. Dort ist der Anteil derer, die zu Hause einen Rauchmelder haben mit 63 Prozent auch hoch. In den restlichen Ländern sind es 46 Prozent.

Für die repräsentative Umfrage im Auftrag des Energiemanagementunternehmens Techem wurden 1001 Bürger ab 14 Jahren befragt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer