Nie wieder Kabelsalat: Hier verstecken sich die Kabel im Fuß des Fernsehers sowie in der Kommode von Sprectral Audio Möbel.
Nie wieder Kabelsalat: Hier verstecken sich die Kabel im Fuß des Fernsehers sowie in der Kommode von Sprectral Audio Möbel.

Nie wieder Kabelsalat: Hier verstecken sich die Kabel im Fuß des Fernsehers sowie in der Kommode von Sprectral Audio Möbel.

Spectral Audio Möbel/dpa/tmn

Nie wieder Kabelsalat: Hier verstecken sich die Kabel im Fuß des Fernsehers sowie in der Kommode von Sprectral Audio Möbel.

Köln (dpa/tmn) - Viel technischer Komfort in der Wohnung, aber die Geräte und Kabel sollen nicht zu sehen sein? Lösungen für dieses Problem sind auf der Internationalen Möbelmesse IMM Cologne in Köln (18. bis 23. Januar) zu sehen.

Auf der IMM Cologne zeigt zum Beispiel das Unternehmen Hohrizontal 51 ein nur fünf Zentimeter dickes Regalbrett, in dem sechs Lautsprecher und jede Menge Kabel versteckt werden können. Der MP3-Stick oder Fernseher kann dabei über USB an das Regal mit Hochglanzoptik in diversen Farben angeschlossen werden.

Der Anbieter Spectral Audio Möbel stellt in Köln eine Kommode mit integriertem Ständer für den Flatscreen vor. Darin verschwinden die Kabel, hinter den Schubladen verstecken sich Receiver und DVD-Player. Mehrere andere Unternehmen lassen den Fernseher wiederum hinter Schiebewänden im Regal verschwinden oder versenken sie in einem Schrankunterbau, wie etwa beim Anbieter Schnepel zu sehen ist.

Service:

Für die Öffentlichkeit ist die IMM vom 21. bis 23. Januar geöffnet, jeweils von 9.00 bis 18.00 Uhr.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer