Hannover (dpa/tmn) - Die Computermesse CeBIT (1. bis 5. März) greift die Entwicklung intelligenter Stromnetze mit Anschluss ans Internet auf. Diese Projekte laufen unter dem Schlagwort «Smart Grid».

«Smart Grid»-Projekte seien das wichtigste Wachstumsfeld für die IT-, Elektro- und Energiebranche der nächsten Jahre, erklärte der Messenveranstalter am Montag (10. Januar) in Hannover. Die intelligenten Stromnetze der Zukunft sollen auch die Steuerung von elektrischen Verbrauchsgeräten im Haushalt übernehmen. Auf der CeBIT soll es dazu unter anderem eine Konferenz unter dem Motto «IT meets Energy» geben. Wie das in der Praxis aussehen kann, wird im Bereich «Smart Home» in Halle 19 gezeigt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer