Berlin (dpa/tmn) - Wer vor einem Umzug seinen Hausstand ausmistet, geht am ehesten die Kleiderschränke durch. Die Mehrheit der Befragten (56 Prozent) einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts Gapfish gaben an, Wäsche und Kleidung auszusortieren.

Rund die Hälfte (51 Prozent) geht die Regale und Kisten mit CDs, DVDs, Bücher und Zeitschriften durch. Für ähnlich viele (49 Prozent) ist der Umzug ein Anlass, Dekorationen, Bilder, Urlaubsmitbringsel und ungeliebte Geschenke zu begutachten und gegebenenfalls wegzuwerfen.

Immerhin ein Viertel der Befragten (25 Prozent) gab an, gar nichts auszumisten oder dies erst später erledigen zu wollen. Und für 15 Prozent steht fest: Die Kisten von letzten Umzug müssen jetzt aber endgültig weg.

Für die Umfrage im Auftrag von umzugsauktion.de wurden im Februar 1004 Personen ab 18 Jahren befragt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer